Ein Rezept für einen Apfelkuchen mit Granatapfel-Crumble-Topping

Ein Rezept für einen Apfelkuchen mit Granatapfel-Crumble-Topping

(Enthält Werbung) Apfelkuchen könnte man ja eigentlich jeden Tag essen, oder? Insofern habe ich heute eine neue Rezeptidee mitgebracht, die das Beste aus Deutschland und England kombiniert und mit einem echt britischen Flair daherkommt: Ein Rührkuchen mit Apfelstücken und einem Granatapfel-Crumble-Topping.


Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber nach den langen Wintermonaten stehen bei uns im Haus Äpfel gerade nicht mehr so hoch im Kurs. Irgendwie warten wir alle auf die neue Saison und die Lieblingsfrüchte rund um Heidelbeeren, Erdbeeren und Johannisbeeren aus dem Garten. Aber bevor die Äpfel vor sich her schrumpeln, backe ich lieber einen weiteren Kuchen – und habe mir dazu etwas Besonderes ausgedacht.

 

Ein deutscher Apfelkuchen mit einem britischen Crumble-Topping – so lecker!

Wer mich kennt, weiß ja, dass ich neben den Kuchenklassikern aus Großbritannien immer auf der Suche nach neuen Kombinationen zwischen deutschen und englischen Rezepten bin. Und weil ich Rührkuchen liebe, habe ich mir also gedacht: Ich backe einen klassischen Apfel-Rührkuchen – aber gebe ihm ein wenig britisches Flair mit. Das gelingt so, indem man dem Apfelkuchen eine Granatapfel-Crumble-Haube mitgibt. Hört sich lecker an? Ist es auch! Die Granatäpfel werden leicht knusprig, was dem ganzen eine interessante Konsistenz gibt. Der Kuchen ist ein perfektes Rezept für einen Nachmittagskaffee mit Freunden, mit der Familie – oder auch ganz alleine. So, wie ich ihn gebacken habe, reicht er für sechs Personen.

 

Apfelkuchen mit Tischdecke Tulpen
Jeder, aber auch wirklich jeder Kuchen sieht auf einem schön gedeckten Tisch nochmal besser aus. Dazu gehören für mich immer frische Blumen der Saison, eine schöne Tischdecke, wie die von THE BRITISH SHOP (Link über Bild) – und auch ein puristisches Ei habe ich mal ins Bild geschmuggelt…

 

Jeder Kuchen braucht die perfekte Bühne

Ich erhalte sehr oft Zuschriften von Lesern, die immer wieder die Deko rund um die Kuchen bewundern. Dafür erst einmal Danke. Das freut mich sehr, wenn meine Bilder dem einen oder anderen von euch eine Inspiration sind, eure Kuchentafel schön herzurichten. Die Wahrheit ist: Ich bin der festen Überzeugung, dass jeder Kuchen ein ansprechendes Setting braucht, um seine volle Wirkung für alle Sinne zu entfalten. Aus diesem Grund ist es mir auch in meinem Zuhause wichtig, eine schöne Umgebung zu schaffen. Fast immer findet man bei mir auf dem Ess- oder Küchentisch Blumen. Das können im Winter auch mal knorrige Äste und Zweige sein und im Sommer Wildblumen von der Wiese. Meine absoluten Lieblingsblumen sind aber Tulpen. Und spätesten ab Februar freue ich mich auf die Blumen, die in allen möglichen Farben erstrahlen. Sie machen gute Laune und setzen einen lebensfrohen Akzent im Haus – auch wenn es draußen noch trüb ist. Dazu eine schöne Vase in einer kräftigen Farben. Perfekt ist die saisonale Blumenwelt.

Umso schöner also, dass THE BRITISH SHOP, die rund ums Jahr gute Dekorationsideen haben, im neuen Katalog diesen wunderschönen Tulpen-Tischläufer  im Angebot hat. Der strahlt genauso wie die eigentlichen Blumen und ist eine perfekte Ergänzung für die Zeit bis Ostern – ein wunderschöner Blickfang, auch in der Küche. Der Läufer hat übrigens die Maße 143 x 49 cm und besteht dazu aus 70 % Baumwolle. Dadurch ist der Stoff sehr dick und fest, was ihn zu einer hochwertigen Tischdecke macht. Weiterer Vorteil in einem kinderreichen Haushalt: Die Tischdecke verzeiht den einen oder anderen Essensfleck.

 

Tischdecke Tulpen
In fröhlichen Farben, elegant und mit Liebe zum Detail ist diese Tischdecke gearbeitet – erhältlich über THE BRITISH SHOP.

 

Wer THE BRITISH SHOP nicht nicht kennt: Beim Online-Versandhaus handelt es sich um ein Familienunternehmen, das seine Liebe zu Großbritannien in eine wunderschöne Produktwelt gepackt hat. Die bewusst ausgewählten Artikel lassen sich online bestellen lassen oder im Store in Meckenheim kaufen. Das britische Flair ist in der Bekleidung, der englischen Homewear oder in Seifen und Parfüms zu spüren. Und auch die Kataloge, die zu den verschiedenen Jahreszeiten erscheinen und Ihr euch kostenlos nach Hause schicken lassen könnt, sind liebevoll gestaltet.

 

Apfelkuchen mit Tischdecke Tulpen

 

Hier kommt wie immer mein Rezept zum Ausdrucken und Nachmachen für euch:

Apfelkuchen mit Granatapfel-Crumble

März 6, 2019
: 6
: mittel

Ein einfacher Nachmittagskuchen mit Granatapfel-Überraschung!

Von:

Zutaten
  • Für den Teig
  • - 250 g Äpfel
  • - 175 Mehl
  • - 2 TL Backpulver
  • - 175 feiner Zucker
  • - 3 Bio-Eier
  • - Abrieb einer Zitronen
  • - 100 g zimmerwarme Butter
  • Für das Topping
  • - 100 g Butter
  • - 50 g Mehl
  • - 50 g Haferflocken
  • - kleines Paket Granatapfelkerne tiefgefroren
Schritte
  • Schritt 1 Den Ofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze oder 160 Grad Umluft erwärmen
  • Schritt 2 Äpfel schälen, entkernen und in dünne Scheiben schneiden (Etwas Zitronensaft verhindert, dass die Scheiben braun werden)
  • Schritt 3 Zucker und Mehl zu einer cremigen Masse schlagen
  • Schritt 4 Eier hinzugeben und gut durchmixen bis eine helle Masse entsteht
  • Schritt 5 Zitronenabrieb untermischen
  • Schritt 6 Mehl und Backpulver untermischen
  • Schritt 7 Kleine Springform (20 cm) einfetten und die Hälfte des Teiges einfüllen. Äpfel darauf verteilen und mit dem restlichen Teig bedecken. Teig glattstreichen
  • Schritt 8 Im Ofen für 30 Minuten backen
  • Schritt 9 In der Zwischenzeit Mehl und Haferflocken in eine Schüssel geben. Die kalte Butter in Stücke teilen und mit den Fingern in die trockenen Zutaten hineinreiben, bis Streusel entstehen. Zum Schluss gefrorene Granatapfelkerne hinzugeben. Ihr entscheidet, wieviel ihr hineingeben möchtet
  • Schritt 10   Kuchen aus dem Ofen holen und Crumble über dem Kuchen großzügig verteilen
  • Schritt 11   Im Ofen für weitere 30 bis 45 Minuten backen oder solange kein Teig mehr am Stäbchen hängenbleibt
  • Schritt 12   Herausnehmen und gut abkühlen lassen
  • Schritt 13   Mit Puderzucker bestreuen und mit geschlagenerSahne genießen

Sofern Ihr übrigens einen klassischen Crumble backen wollt, habe ich natürlich auch das passende Rezept für euch: Hier geht es lang!

Habt einen fantastischen Tag und guten Hunger!

Simone

 

Apfelkuchen mit Tischdecke Tulpen

 


1 thought on “Ein Rezept für einen Apfelkuchen mit Granatapfel-Crumble-Topping”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.