Bildbände: Romantische & Neue romantische Gartenreisen in England (Callwey Verlag)

Bildbände: Romantische & Neue romantische Gartenreisen in England (Callwey Verlag)

Ihr liebt die englischen Gärten so wie ich? Dann habe ich heute einen wunderschönen Buchtipp für euch, der sich auch als ideales Geschenk für Liebhaber englischer Gartenkultur eignet. 


Es gibt Bildbände, die nimmt man in die Hand und dann freut man sich über ein paar ruhige Minuten, in denen man mit Text und Bildern einfach ein wenig aus dem Alltag abtauchen kann. Genau ein solches Buch möchte ich euch heute vorstellen: “Neue romantische Gartenreisen in England” von Anja Birne. Der 192 Seiten starke Bildband stammt aus dem Verlagshaus Callwey und ist ein Kleinod für jeden Liebhaber englischer Gartenkultur. Beim Bildband handelt es sich übrigens um den Nachfolger des ersten Bildbandes “Romantische Gartenreisen in England“, ebenfalls von Anja Birne, den ich direkt hier mit vorstelle, auch wenn der neuere Bildband im Vordergrund stehen soll.

 

“Neue romantische Gartenreisen in England”: Der Klappentext

Die Insel ist das Mutterland des Gärtnerns und nach wie vor das Maß aller Dinge in Sachen Gartengestaltung und Pflanzenverwendung, von denen sich Gartenliebhaber in aller Welt inspirieren lassen. In diesem Bildband stellt Anja Birne die schönsten Gärten Englands von London bis Yorkshire vor: In sechs neuen großen Touren werden berühmte Gärten wie die Kew Gardens, aber auch weniger bekannte Geheimtipps vorgestellt, die es noch zu entdecken gilt.

Tipps zu den spannendsten Sehenswürdigkeiten in der Umgebung, Portraits besonderer Persönlichkeiten, Einblicke in die junge Gartenszene sowie ein umfassender Serviceteil runden diesen besonderen Gartenführer ab. Mit stimmungsvollen Bildern renommierter Gartenfotografen und 40 köstlichen Rezepten aus dem englischen Küchengarten ist dieses Buch einfach unverzichtbar für alle echten Garten- und Englandfans.

 

Bildband Gartenreisen England
In “Neue romantische Gartenreisen in England” vom Callwey Verlag darf der Leser gespannt sein, welche Gartenanlagen und Parks es in den Midlands und im Norden Englands zu entdecken gibt.

 

Über die Autorin

Anja Birne ist Staudengärtnerin, Buchautorin und Gartenjournalistin. Seit vielen Jahren leitet die studierte Gartenbauerin und begeisterte Pflanzenliebhaberin Gartenreisen nach England, Frankreich, Belgien, in die Niederlande und natürlich auch innerhalb Deutschlands. Im Callwey Verlag erschien zuletzt ihr Buch “Romantische Gartenreisen in England”.

 

Neue romantische Gartenreisen in England: Ideal für gemütliche Stunden in der Hängematte

“Neue romantische Gartenreisen durch England” ist bereits der zweite Bildband aus der Feder der Autorin Anja Birne im Callwey Verlag. Beschäftigte sich der erste Band “Romantische Gartenreisen in England” eher mit den südlicheren Teilen Englands (Kent & East Sussex, East & West Sussex, Hampshire, Cotswolds, Somerset und Cornwell), blickt die Autorin im Teil 2 nun Richtung mittleres und nördliches England. Neben London stellt sie dem Leser Gärten der Regionen Lake District, Yorkshire, Norfolk, Suffolk sowie Essex und Cambridgeshire vor. Dabei gleicht der Bildband Nummer 2 rein optisch seinem Vorgänger, sodass sie im Regal oder auf einem Tisch wunderbar eine Einheit bilden.

Neben einer ausführlichen Einleitung, in der sich die Autorin der englischen Kulturlandschaft widmet, nimmt Anja Birne uns im Bildband mit auf einer Reise durch mehr als 20 Gärten der nördlichen Regionen Englands. Sie stellt uns den Ursprung einer jeden Gartenanlage vor, seine Besonderheiten in Struktur und Pflanzenauswahl und regionale Besonderheiten. Begleitet werden ihre Beschreibungen von schier wunderschönen Fotos, die auf dem hochwertigen, dicken Papier toll zur Geltung kommen. Vor allem die Farbintensität der Bilder gefällt mir sehr. In Zeiten, wo Fotos mit ausgeprägten Filtern bearbeitet werden, tun solche Bilderwelten gut, in denen man einfach mal die Farben der Blumen für sich sprechen  lässt.

Wer also eine Gartenreise in den nördlichen Teil Englands plant oder sich nur inspirieren lassen möchte von der Vielfalt der englischen Gärten, dem sei dieses oder gleich beide Bücher ans Herz gelegt. Anja Birne trifft – wie ich meine – ebenso wie beim ersten Bildband eine gelungene Auswahl zwischen bekannten Gärten und solchen, die eher einen Geheimtipp-Status haben.