ein Travel und Foodblog rund um Großbritannien

BLAS Burgerworks – für den besten Burger bis nach Cornwall

BLAS Burgerworks – für den besten Burger bis nach Cornwall

Manchmal, da muss man gefühlt bis ans Ende der Welt reisen, um den besten Burger zu essen, der einem seit Jahren untergekommen ist. So ging es in jedem Fall mir während meiner diesjährigen Sommerreise, die mich und meine Familie nach England verschlagen hatte – um genauer zu sein: Cornwall, wo ganz im Westen nach dem berühmten Land’s End nur noch der atlantische Ozean kommt. Dort, im wunderschönen Rosamunde-Pilcher-Land liegt an der Nordküste Cornwalls das Fischerörtchen St. Ives: Eine Künstler-Stadt mit einem urigen Hafen und wachenden Leuchtturm, drei Stränden zum Baden, Sonnen und Surfen, Galerien und Museen und unzähligen kleinen Cafés, Restaurants und Pubs. Neben wenigen großen Lokalen, die sich direkt am Hafen niedergelassen haben, haben sich die kleineren, meistens Inhabergeführten Lokale in kleinen Straßen niedergelassen, zum Teil versteckt in den Hang gehauen.

BLAS Burgerworks – versteckt in einer kleinen Seitengasse von St. Ives

BLAS burgerworks in St. IvesHätte mir jemand gesagt, dass ich hier eine der besten Burgerbars Europas finden würde: Ich hätte ihn vermutlich ausgelacht. Aber tatsächlich wurde ich eines Besseren belehrt. Unscheinbar und bescheiden befindet sich das kleine Lokal, in dem höchstens 20 Personen gleichzeitig Platz haben, in einer Seitenstraße St. Ives. Das Lokal entdeckten wir eher durch Zufall – oder sollte man besser sagen: der Nase nach?

Denn der Geruch, der aus diesem kleinen Lokal kommt, macht es eigentlich unmöglich, daran vorbeizugehen. Es riecht nach gebratenem Fleisch und vielen anderen Gewürzen, die einem das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen. Die Türe ist so klein, dass sich große Menschen ducken müssen, um Einlass zu finden. Nur ein kleines Türschild weist darauf hin, dass sich hier eine Burgerbar befindet. Reservieren kann man hier nicht, sondern muss sein Glück versuchen, um einen Platz zu bekommen. Oder einfach warten und nochmal einen Spaziergang am Hafen machen.

Wir haben Glück und finden in dem dunklen, urigen Fischerhäuschen an einem der vier großen Tische Platz. Wer hier Wert auf Privatsphäre legt, ist fehl am Platz. Denn die Tische stehen nicht nur eng beieinander, sondern man sitzt auch mit anderen Gästen zusammen an einem der wenigen Tische. Dafür ist man quasi auf Tuchfühlung mit den Köchen, die an der offenen Theke die Burger zubereiten. Und irgendwie fühlt man sich hier, als ob man Teil einer großen Familie wäre. Auf der Facebookseite von BLAS lese ich, dass am vorherigen Abend ein Paar die gesamte Rechnung für den gesamten Tisch übernommen hat – einfach so, aus purer Lust anderen eine Freude zu machen.

 

BLAS Burgerworks in Cornwall
Quelle: BLAS Burgerworks

Gemütlich wie am eigenen Küchentisch

Die langen Tische aus schwerem Holz sind bequem und gleichzeitig so unperfekt, dass man das Gefühl hat, dass sie so genau richtig sind. Table Water, also normales Leitungswasser wird einem hier ohne Bestellung und Kosten serviert – liebevoll und mit Zitronenscheiben, Eiswürfeln und frischer Pfefferminze ergänzt. Dazu gibt es auf der Karte klassisches englisches Bier, verschiedene offene und geschlossene Weine oder selbstgemachte Limonade.

Von klassisch bis ausgefallen ist alles dabei!

Die feste Speisekarte kommt mit klassischen Burgern daher – allerdings legen die Inhaber Wert darauf, auf das Premiumfleisch aus Cornwall und die veganen Burgerbrötchen nach persönlichem Geheimrezept hinzuweisen. Und selbstverständlich kommen auch die Vegetarier und Veganer auf ihre Kosten. Die feste Speisekarte wird durch ein Board mit wechselnden Burger der Woche ergänzt – in dieser Woche kommt der mit Pulled Pork-Füllung daher. Nicht nur das Fleisch schmeckt genial erdig und rauchig zugleich, sondern besticht durch wunderbare Geschmackskombinationen. Der Käse beispielsweise ist kein einfacher Käse aus dem Supermarkt, sondern Spitzenqualität aus Cornwall – und hier ist man stolz auf diese Tradition. Und auch die Saucen dazu lesen sich mehr als großartig: Knoblauchcreme, salziges Karamel oder verschiedene englische Pickles kommen zum Einsatz.

 

BLAS Burgerworks in St. Ives
Quelle: BLAS Burgerworks

BLAS Burgerworks – klein, aber in der Foodszene ganz gross

BLAS sucht seinen Ursprung ganz bewusst in Cornwall. Und so verwundert es nicht, dass sich der Name BLAS vom englischen Wort „Taste“ (zu Deutsch: Geschmack) anlehnt und eine cornische Annährung ist. Die Preise sind eher im gehobenen Rahmen – nicht nur für den deutschen Geschmack. So bezahlt man für einen Burger mit selbstgemachten Pommes leicht zwischen 15 und 18 Euro – aber liegt damit deutlich unter den sonstigen Preisen hier in St. Ives. Das Motto auf einem der Schilder in der Bar, sagt allerdings mehr als deutlich, dass die Gäste hier gerne bereit sind, den Preis zu zahlen: “Burgers for people who give a damn“ / „Burger für Menschen, denen es egal ist“.

 

St. Ives BLAS
Quelle: BLAS Burgerworks

So klein und unscheinbar die Burgerbar auch ist: In der englischen Foodszene ist sie mehr als bekannt. Das Wall Street Journal listete BLAS kürzlich als eine der 5 besten Burgerbars in Europa. Und auch die englische Tageszeitung „The Guardian“ listet die Bar unter den 10 günstigen besten Lokalen an der Nordküste Cornwalls – eine gute Alternative zu den Restaurants von Jamie Oliver oder Rick Stein. BLAS zeigt damit, dass es im Kern eines Restaurants eben nicht nur um eine tolle Location oder stylische Drinks geht. Am Ende geht es vor allem um großartiges Essen – wenn man das mit Leidenschaft umsetzt, kommt der Rest fast automatisch dazu. Eine Botschaft, die sich jeder Gastronom meiner Meinung nach zu Herzen nehmen sollte.

 

St. Ives bei Cornwall in England


Open:
6pm-9.30pm Mon-Sat year-round,
noon-9.30pm daily school holidays
no bookings for groups under six.
01736 797272,
blasburgerworks.co.uk

 



2 thoughts on “BLAS Burgerworks – für den besten Burger bis nach Cornwall”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.