Diese 7 Grundrezepte für Muffins und Brownies brauchst Du immer

Diese 7 Grundrezepte für Muffins und Brownies brauchst Du immer

Bei vielen meiner britischen Rezept-Ideen fehlt es mir häufig an einem: an Grundrezepten für Muffins und Brownies. Und dann wird gesucht und gesucht. Deswegen habe ich mal 7 tolle Rezepte anderer Blogger zusammengestellt.  

Ich weiß nicht, wie es Euch geht. Aber bei den vielen länderspezifischen Rezepten, die ich durch meine Küche backe, kommt es mir, als ob mir ständig einige Grundrezepte fehlen. Allen voran immer wieder Brownies und Muffins. Beispiel? Im Moment tüftele ich an einem Parfait mit Spekulatius, Brownies und Nougat – alleine das Brownie-Rezept fehlte mir wieder. Aber weil es draußen so unendlich viele und tolle Backblogs gibt, habe ich einfach einige Bloggerkolleginnen nach ihren Lieblings-Grundrezepten gefragt. Denn ich finde, dass wir uns als Blogger irgendwie noch mehr unterstützen könnten. Insofern ist dies quasi mein Blogroll zum Thema “Muffins und Brownies”. Und diese Rezepte möchte ich heute gerne vorstellen. Seid Ihr dabei?

1. Leckere Schokomuffins

Wir starten mit einem Rezept der lieben Mia vom Blog Atroksia. Bei Mia dreht es sich neben der Fotografie und Produkttests zum Beispiel ums Thema Backen und so kommt Mia heute mit einem leckeren Rezept für einfache Schokoladenmuffins daher. Mmmmmmh, ein sehr schokoladiges Rezept in jedem Fall. Danke, Mia! Leckere Schokoladenmuffins

 

Rezeot Schokoladenmuffins

 

2. Easy Schokoladenmuffins

Es geht weiter mit Tanja, die ebenfalls ein einfaches Rezept für Schokoladenmuffins auf ihrem Blog “Liebe und Kochen” bereitstellt. Das Rezept ist von den Zutaten her ein wenig anders als das erste Beispiel, aber passt super zum Herbst, denn es hat ein wenig vom Soulfood-Charakter. Und wenn man das Foto so sieht, könnte man direkt hineinbeißen, oder? Aber schaut selbst mal rein und auch sonst gibt es bei Tanja viel zu entdecken: Easy Schokomuffins

 

Schokomuffins Rezept

 

3. Kaffee-Brownies

Okay, kommen wir zu einem Brownie-Rezept zum Niederknien. Wieso? Weil hier Schokolade eine unendlich geniale Kombination mit Kaffee eingeht. Alleine der Gedanke an den Geruch dieser Brownies lösen bei mir den Gedanken an akute Suchtgefahr aus. Diana ist übrigens keine Profiköchin, sondern kocht und backt einfach leidenschaftlich und für ihr Leben gerne. Den Blog legte sie an, weil sie sich eine eigene Rezeptsammlung anlegen wollte. Danke, Diana, dass Du Deine Ideen mit uns teilst: Kaffee Brownies

 

Kaffee-Brownies Rezept

 

4. Pimp my Brownie: Toffifee-Brownie!

Einfache Muffins reichen Euch nicht? Kein Problem, denn die liebe Katrin hat ein ganz besonderes Rezept. Und das hat sie nicht von irgendjemandem, sondern sie hat das Brownie-Rezept 1987 von England mit nach Deutschland gebracht. Dort arbeitete sie für eine Dame auf einem Gestüt und musste ständig den Schokoladenkuchen backen, weil er zu der Zeit in Deutschland noch nicht so bekannt war. Und für den gewissen Pfiff hat sie es mit einem Toffifee-Kern in der Mitte gepimpt. Kathrin liebt es übrigens, bis mitten in der Nacht in der Küche zu stehen und Rezepte auszuprobieren. Wenn dabei solche Ergebnisse herauskommen, meine ich: Unbedingt weitermachen. Herrlich: Toffifee-Brownie