Gärten des Jahres 2021 – Die 50 schönsten Privatgärten (Callwey Verlag)

Gärten des Jahres 2021 – Die 50 schönsten Privatgärten (Callwey Verlag)

Ihr würdet gerne mal Mäuschen in anderer Leute Gärten spielen? Im Bildband „Gärten des Jahres 2021 – Die 50 schönsten Privatgärten“ habt ihr jetzt die Möglichkeit dazu.

Es grünt so grün in Deutschlands schönsten Gärten. Der große Bildband „Gärten des Jahres 2021“ aus dem Callwey Verlag hat fünfzig wunderschöne Privatgärten in einem großen Schmöker vereint. Jedes Jahr werden Landschaftsarchitekten, Gartengestalter sowie Garten- und Landschaftsbauer aufgerufen, besonders gelungene Privatgärten einzureichen, die später von einer Jury ausgewählt und prämiert werden. auf 400 Seiten, unzähligen Fotos und vielen Gartenplänen erhält man als Leser Einblick in die schönsten Gärten. Detaillierte Angaben zu Besonderheiten des Grundstücks, des Konzepts, der Materialien und der Auswahl der Pflanzen runden die Portraits ab. Die Dokumentation gibt Gartenplanern und Gartenbesitzern Inspirationen und eine Fülle an Material an die Hand. Zum dritten Mal wurden dieses Jahr in mehreren Kategorien auch die besten Produkt-Innovationen gekürt. Außerdem zum zweiten Mal dabei ist der Fotografenpreis, den die Jury vergeben hat.


Die Autoren

Hanne Roth ist gelernte Landschaftsgärtnerin und studierte Landespflege, bevor sie einige Jahre in der Organisation der bayerischen Landesgartenschauen tätig war. Heute liegt ihr Fokus in der Planung von pflanzenorientierten, den klimatischen Bedingungen entsprechenden Stauden- und Rosenanlagen

Konstanze Neubauer studierte Geografie, Raumordnung und Landesplanung sowie Landschaftsökologie an der LMU und der TU in München. Sie ist als freie Journalistin und Autorin für verschiedene Fachzeitschriften und Buchverlage rund um die Themen Garten, Umwelt und Natur tätig. Damit die Praxis nicht zu kurz kommt, arbeitet sie in einer Bio-Gärtnerei und kümmert sich dort vor allem um die Kräuter. Im Callwey Verlag ist von ihr das Buch „Gartenschätze in Bayern“ erschienen; zudem hat sie auch die ersten fünf Bände Gärten des Jahres verfasst.


Foto: Callwey

Fakten zum Wettbewerb

Der Callwey Verlag und Garten + Landschaft lobten zum sechsten Mal gemeinsam mit ihren Partnern BGL Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e. V., bdla Bund Deutscher Landschaftsarchitekten, BSLA – Bund Schweizer Landschaftsarchitekten und Landschaftsarchitektinnen, DGGL Deutsche Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur e.V., GaLaBau Verband Österreich, Jardin Suisse – GaLaBau-Verband der Schweiz, ÖGLA Österreichische Gesellschaft für Landschaftsarchitekur, C-Side Pools, Osmo Holz und Color GmbH & Co. KG, New Monday, Garpa und Schloss Dyck sowie der Callwey Verlag und die Medienpartner Garten + Landschaft, Mein schöner Garten und Gartenpraxis, den Wettbewerb GÄRTEN DES JAHRES aus und suchten die besten von Landschaftsarchitekten / Garten- und Landschaftsbauern gestalteten Privatgärten im deutschsprachigen Raum. Die Jury erkor 50 Projekte und benannte aus diesen einen Preisträger und vier Anerkennungen. Dabei wurde Wert auf ganzheitliche Konzepte gelegt, die den Garten auf individuelle Weise zum erweiterten Wohn- und Genussraum des Nutzers werden lassen. Es sollte eine starke Idee dahinterstecken, der sich Pflanzen, Materialien, Produkte etc. unterordnen.

Den dotierten ersten Preis erhielten gemeinsam das Büro Petra Pelz Design-natürlich und GartenLandschaft Berg & Co. GmbH für den Garten „Ein Teil der Pflanzenwelt“ in der Nähe von Hannover. Ausführung: Pelz Design-natürlich und GartenLandschaft Berg & Co. GmbH.

Jeweils eine Anerkennung erhielten vier Büros:

  • Soeren von Hoerschelmann Garten-und Landschaftsarchitektur (Bargfeld-Stegen) für „Der feine Duft der Marianne“ in Reinbek. Ausführung: Gaerten von Hoerschelmann GmbH (Bargfeld-Stegen)
  • Büro Volker Püschel für „Mehr als ein Garten“ in Mettmann. Ausführung: Pflanzarbeiten: Volker und Helgard Püschel (Mettmann), Pflaster- und Wegbauarbeiten: Dieter Horstmann (Willich)
  • Lustenberger Schelling Landschaftsarchitektur (Horgen, CH) für „Über den Dächern der Stadt“ in der Schweiz. Ausführung: Holzbau Wirth AG (Schwanden, CH), Zehnder Garten GmbH (Bennau, CH), Luce Elektro AG (Altendorf, CH)
  • Hariyo Freiraumgestaltung GmbH (Baden, CH) für „Kleiner Garten der Vielfalt“ in Fricktal (CH). Ausführung: Salamander Naturgarten AG (Schönenwerd, CH)
  • Den Fotogarfenpreis 2021 hat die Jury Marion Nickig zugesprochen für ihre Bilder, die sie in dem Garten von Anke Mattern Stauden- und Gartendesign aufgenommen hat (einer der 50 Gärten 2021).


Buxbaumstrukturen im Frühling. Foto: Callwey

Die Jury

Wolfgang Bohlsen (Chefredakteur Mein schöner Garten), Irene Burkhardt (Vizepräsidentin BDLA), Claudia Feldhaus (Mitglied des Beirates der DGGL und im Vorstand des Landesverbandes Rheinland der DGGL), Bernd Franzen (Gartenplus, Gewinner Gärten des Jahres 2020), Tanja Gallenmüller (ehem. Editorial Manager Garten + Landschaft und Topos), Dr. Folko Kullmann (Chefredakteur Gartenpraxis), Konstanze Neubauer (Autorin und externe Projektleiterin), Paul Saum (Vizepräsident des BGL aus Baden Württemberg).


Lösungen des Jahres gekürt

Zum dritten Mal wurden auch die Lösungen des Jahres gekürt; Produktinnovationen in Kategorien rund um das Thema Gartengestaltung wie „Bodenbelag“, „Außenbeleuchtung“ etc. Ausgewählt wurden diese von Fach-Redakteuren aus dem Bereich Landschaftsarchitektur und Gartengestaltung. Die Jury hat 22 Auszeichnungen ausgesprochen:

  • solpuri (Oberhaching) für die modulare Outdoor-Lounge CARO.
  • Solarlux (Melle) für das Terrassendach Acubis.
  • hock-dich-hin.de (Großkrotzenburg) für die Outdoor-Dekorationskissen, Sitzkissen und Lounger H.O.C.K. Badu Batik
  • solpuri (Oberhaching) für die Solar-Leuchte mit Tragegriff „Star“.
  • VOIHOIZ (Jachenau) für die klappbare Liege SIMPLIVITA.
  • INKARHO GmbH (Bad Zwischenahn) für die Züchtung HAPPYdendron®.
  • markilux (Emsdetten) für die Markisen-Sichtblende Selection MX.
  • Niveko, s.r.o. + Pool + Home GmbH (Uhersky Brod, CZ) für das Fertigbecken Niveko Skimmer Invisible.
  • weinor GmbH & Co. KG (Köln) für den Kaltwintergarten weinor Glasoase®.
  • KRAUSS DER STEIN GmbH & Co. KG (Schwaigern) für das Lounge Möbel aus Naturstein QUADRO-sLounge
  • verando (Wutöschingen) für die Diele verando®.


Weitere Informationen

Gärten des Jahres
Die 50 besten Privatgärten 2021
2021. 320 Seiten, über 400 farbige Abbildungen und Pläne
23 x 30 cm, gebunden
€ [D] 59,95; € [A] 61,70; sFr. 80,00
ISBN 978-3-7667-2507-3
www.gaerten-des-jahres.com


1 thought on “Gärten des Jahres 2021 – Die 50 schönsten Privatgärten (Callwey Verlag)”

  • Ich habe nicht gewusst, dass es einen richtigen Wettbewerb gibt, wo es darum geht, den Garten auf individuelle Weise zum erweiterten Wohn- und Genussraum des Nutzers werden lassen. Für meinen Garten, den ich noch gestalten möchte, brauche ich definitiv Unterstützung. In Sachen Beratung und Planung kann mir hoffentlich ein kompetenter Ansprechpartner für Landschaftsbauer helfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.