ein Travel und Foodblog rund um Großbritannien

Let’s get spooky: 8 geniale Halloween-Ideen zum Nachmachen!

Let’s get spooky: 8 geniale Halloween-Ideen zum Nachmachen!

Halloween steht vor der Tür und die Kinder möchten unbedingt etwas backen oder basteln? Oder habt Ihr mal wieder keine Idee, was man den Kindern, die an der Tür klingeln, an Süßem mitgeben könnte? Geht mir auch so. Also habe ich mich mal ans Thema gemacht und ein bisschen nachgedacht, recherchiert und meine Ideen vom letzten Jahr erweitert

Und weil die Briten natürlich auch dem Halloween verfallen sind (es ist ja auch einfach zu schön spooky), gibt es unendlich viele Ideen auf allen möglichen britischen Webseiten. Sogar die Supermärkte kommen mit der einen oder anderen Idee um die Ecke. Das Tolle daran: Alle Ideen lassen sich ganz einfach umsetzen – man braucht nur ein wenig Fantasie! Und da ich im Moment ein wenig im „The Walking Dead“-Fieber bin, habe ich die Bilder entsprechend bearbeitet. Also festhalten, bitte!

Übrigens: Dieser Beitrag ist im Rahmen einer Bloggerparade zum Thema „Halloween“ der lieben Annie entstanden. Schaut doch einmal in die Blog der lieben Mädels – sie freuen sich über viel Besuch und haben sich sehr viel Mühe gegeben. Es geht nicht nur um Rezepte, sondern auch zum Beispiel Make-ups. Dabei sind:

 

1. Achtung: Die Spinnen kommen!

Was wäre Halloween ohne Spinnen, oder? Also habe ich ein paar mitgebracht. Allerdings tun die nichts, sondern sie schmecken nach einer Mischung aus Oreo-Keksen, Lakritz und Zuckerperlen.

 

Halloween Oreo Rezept

 

Einfach dazu das obere Keksteil der Oreos-Kekse abheben und beiseite legen. 1-2 Lakritzschnecken ausrollen, in Längsrichtung nochmal halbieren und danach in kürzere Stücke teilen. Auf jeweils einem Keks platzieren. Ein bisschen mit Wasser verdünnten Puderzucker draufgeben und das obere Keksteil aufdrücken. Zuckerperlen kurz in verdünnte Puderzuckermasse tauchen und auf die Kekse setzen. Fertig ist die süße Spinne. Nach dem Trocknen einfach in kleinen durchsichtigen Beutelchen verpacken. Macht als Give-away echt etwas her!

2. Schauriges Klappergebiss

Was haltet Ihr von diesem gruseligen Klappergebiss? Ein bisschen Angst kann das im Dunklen einem schon machen. Immerhin konnte ich meinen Sohn damit erschrecken. Wie das geht? Große Cookies selber backen (Rezept gibt es hier!) oder im Supermarkt kaufen. Jeweils einen Cookie in der Mitte zerschneiden und beiseite legen. Eis-Erdbeersoße mit Gelierzucker einkochen und etwas andicken lassen. Auf die Cookies geben. Dann kleine Marshmallow in weißer Farbe auf einen Cookie setzen und zusammenklappen. Leider geil!

 

Klappergebiss

 

3. Finstere Halloween-Schurken

Das sieht nicht nur cool aus, sondern schmeckt auch noch richtig gut. Wie es geht? Zuerst eine Orange oder Grapefruit vorsichtig aushöhlen, so dass kein Fruchtfleisch, sondern nur noch die Schale innen übrig bleibt. Wackelpudding in Kirsch- oder Himbeergeschmack kochen und abkühlen lassen. In der Zwischenzeit in die Grapefruit ein Gesicht schneiden. Den gehärteten Wackelpudding in die Frucht füllen. Schauerlich lecker!

 

Halloween

 

4. Gespenster mit Kick!

Diese leckeren kleinen Gespenster sehen zu süß aus, oder? Wir brauchen Brownies, die wir in kleine Vierecke schneiden und legen sie auf einem Holzbrett oder Teller ab. Darauf stapeln wir jeweils ein Marshmallow. Dick verdünnte Puderzuckermasse lassen wir im nächsten Schritt mit einem Löffel von oben über die Brownie/Marshmallow-Stapel fließen. Das Ganze trocknen lassen und zum Schluss Pfefferkörner als Augen auftragen. Gemein, oder? Übrigens: Ein tolles Brownie-Rezept gibt es auf dem Blog „imaginary-lights.net“ der lieben Jenny. Ich meine: Sofort nachbacken!

 

Brownies zu Halloween

 

5. Der Todestrank

Wer traut sich? Dieser blutige Trank sieht so gar nicht nach einem leckeren Apero aus? Ist er aber! Frisch gepressten Grapefruit oder Orangensaft mit einem halben Esslöffel Rohrzucker und 3 EL Grand Marnier versüßen und ggf. mit Sekt auffüllen. Oben drauf bunte Marshmallow verteilen. Könnte fast ein Einhorndrink sein, oder? Wäre da nur nicht die schauderliche Musik im Hintergrund…

 

Halloween

 

6. Die Todeshand

Uuuuu, was kommt denn da aus der Erde gegraben….? Da scheinen zwei Hände den Weg an die Erdoberfläche gefunden zu haben. In Wirklichkeit sind die Hände aber voller Überraschungen. Die Einmalhandschuhe werden zunächst mit roten Zuckerperlen so befüllt, dass sich in jedem Finger eine Reihe an Zuckerperlen befinden. Danach füllen wir die Hand mit Popcorn auf und binden den Handschuh wie einen Luftballon zusammen. Und fertig ist ein tolles gruseliges Mitbringsel für Kinder, die an der Türe klingeln. Denn von Nahem betrachtet, erscheint das Popcorn als knöchernes Skelett.

 

Halloween Popcorn

 

7. Mumienschreck

Auch vor dieser Mumie braucht man keine Angst zu haben. Denn sie schmeckt richtig lecker. Was wir brauchen: Einmal bitte eine Fuhre Muffins nach Wahl in den Ofen schieben und abkühlen lassen. Weißen Fondant in kleine Streifen schneiden und mit einem Pinsel und ein wenig Wasser in Lagen auf dem Muffin befestigen. Am Ende kleine Schokoladenperlen als Augen platzieren. Guten Appetit! Ihr braucht ein Muffin-Rezept mit dem gewissen Kick? Da hätte ich etwas für Euch. Auf dem Blog „Kathrins Home“ von der Bloggerkollegin Kathrin findet sich ein Rezept, das eigentlich ein Brownie-Rezept ist. Es stammt aus einem alten englischen Backbuch, das Kathrin 1987 von Mrs. Lucinda King bekam, auf deren Gestüt sie sechs Wochen arbeitete. Der Brownie, der als Muffin daherkommt, hat einen süßen Kern. Aber seht selbst nach!

 

Halloween - Rezept

 

8. Schrecklich schaurige Geister

Diese Geister sind ein ausgezeichneter und schneller Ersatz, wenn man keine Zeit mehr für Cake Pops hat. Dazu brauchen wir nur kleine Schokoküsse mit weißer oder dunkler Schokolade oder gemischt. Mit ein wenig verdünnter Puderzuckermasse malen wir kleine Gesichter oder Fratzen nach Lust und Laune auf die Schaumküsse, die wir dann auf einen Zahnstocher oder spießen. Auf einen Kürbis gespießt, freuen sich die Kinder am Nachmittag über eine kleine Süßigkeit. Tipp für den Fall, dass wir die Geister verpacken möchten: Dann einfach den Zahnstocher von oben in den Kopf spießen. In einem Tütchen verpackt, haben die Schokoküsse dann einen sicheren Stand. Und wer  das Ganze in XXL vorbereiten möchte, der nimmt einfach große Schokoküsse und Schaschlikspieße!

 

 

Haben Euch meine Ideen gefallen? Dann würde ich mich so darüber freuen, wenn Ihr meinen Beitrag teilt, was das Zeug hält. Habt Ihr denn schon Ideen auf Lager, die sich umsetzen lassen?

In diesem Sinne: Passt in der schaurigen Halloween-Nacht auf Euch auf, schaut gemeinsam oder alleine einen gruseligen Film und bleibt gesund, wenn Ihr um die Häuser zieht.

Eure Simone



15 thoughts on “Let’s get spooky: 8 geniale Halloween-Ideen zum Nachmachen!”

  • ich bin kein großer Halloween-Fan, aber bei so witzigen Food-Ideen kann ich auch nicht nein sagen – schon gar nicht bei Oreo-Spinnen. wie cool sehen die bitte aus?!
    echt klasse Inspiration … bei uns wird es ein Mädelsabend mit Serien mit Halloween-Special 😉

    schönen Start ins Wochenende,
    ❤ Tina von http://liebewasist.com

  • Liebe Simone,
    das sind echt geniale Ideen! Am besten gefallen mir die Gebisse aus Cookies, weil die einfach so gruselig-eklig aussehen und die Mumien-Muffins, weil sie so easy herzustellen sind und soooo niedlich sind! Danke für die tollen Ideen!
    Liebe Grüße, Ina

  • Da ich Halloween dieses Jahr wohl tatsächlich mit Freunden zu Hause verbringen werde bei einigen Horrorfilmen, kommt mir dein Beitrag sehr gelegen.
    Da kann man ja einiges nach machen. Der Todestrank und die Spinnen kommen direkt auf die Liste. Das kommt sicher mega gut an und schmeckt sicherlich auch so. Das sind tolle Inspirationen für die schaurigste Nacht des Jahres. Danke 🙂

    Liebe Grüße Anni von http://hydrogenperoxid.net

  • Hallo Simone!
    Deine Sachen sind ja echt süss!! Die ausgehöhlte Orange mit Wackelpudding kannte ich bisher gar nicht! Ich glaube, dass würde ich nicht hinkriegen… Bei den anderen Halloween-Kreationen, können die kids ja auch mitbacken :)Ganz toll!!

    LG Luba

  • Hallo meine Liebe,

    dein Beitrag kommt ja wie gerufen weil ich nächste Woche für die Kids eine Halloween Party schmeiße. Da brauche ich ohnehin noch dringend ein paar Ideen für das Buffet. Die Schokoküsse und die Mumien Muffins finde ich genial! Die werde ich auf jeden Fall nachmachen.

    Liebste Grüße
    Verena

  • Da sind wirklich tolle Ideen dabei. Ich bin nicht der große Helloween Fan, aber ich denke, dass ich nicht drum herum kommen werde. Eines Tages wird wohl meine Tochter auch das Fest des Screckens feiern wollen und dann werde ich an deine Kreationen denken

  • Ich habe mich eben in deine klapper Kekse verliebt. Die sind so genial geworden. Das ist schon was zum Nachbacken. Bei uns kommen seit einigen Jahren keine Kinder mehr klingeln. Das hat hier wieder extrem abgenommen. Schade eigentlich.

    xoxo Vanessa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.