Meine Büchersammlung 2021

Meine Büchersammlung 2021

Es gibt unendlich viel Bücher, die einen weiterbilden, in die man in andere Welten eintauchen kann, die einen inspirieren. In diesem Jahr habe ich mich entschlossen, an dieser Stelle eine ungefilterte Sammlung der Bücher anzulegen, die ich im Laufe des Jahres lesen werde. Meine Philosophie dabei: Ich lese eigentlich alles, was sich interessant anhört. Ich habe kein bestimmtes Genre. Ihr dürft also gespannt sein.

Habt ihr selbst Lesetipps für mich? Dann schreibt mir gerne an Nachricht an info@teaand-scones.de .


Ihr möchtet mit grünem Gewissen euer Zuhause einrichten? Die Wohnexpertin Marion Hellweg zeigt in diesem Buch, wie man sich mit natürlichen Materialien wie Holz, Bambus, Naturstein, Glas, Metall, Naturfasern, Papier, Wolle und Textilien ein schönes Zuhause schafft. Dazu bekommt man von Experten Tipps rund um Recycling, Upcycling, Slow Living oder Zero Waste. Weil ich mich viel mit Nachhaltigkeit beschäftige, hat mir das Buch gut gefallen. Zum Buch*


Die irische Schriftstellerin Sally Roony beschreibt in ihrem Roman die Geschichte von Connell und Marianne. Sie wachsen in derselben Kleinstadt im Westen Irlands auf, aber das ist auch schon alles, was sie gemein haben. In der Schule ist Connell beliebt, Marianne die merkwürdige Außenseiterin. Doch als die beiden miteinander reden, geschieht etwas mit ihnen, das ihr Leben verändert. Und auch später, an der Universität in Dublin, werden sie immer wieder magnetisch, unwiderstehlich voneinander angezogen. Eine Geschichte über Faszination und Freundschaft, über Sex und Macht. Zum Buch*


Dieser Roman der kalifornischen Autorin Nina Lacour ist nur etwas für Leser*innen, die sich mit einem zarten, fast filigran anmutenden Verlauf einer Geschichte anfreunden können. Die elternlose Marin ist Tausende Kilometer vor ihrem alten Leben geflohen, um den Verlust ihres geliebten Großvaters verkraften zu können. Eines Tages steht ihre beste Freundin Mabel vor der Tür, die sie viel zu lange ignoriert hat. Und damit kommen Erinnerungen an zu Hause hoch, die sie lange verdrängt hatte. Beharrlich versucht Mabel, Marin aus ihrer Einsamkeit zu befreien. Zum Buch*


Wer einfach einmal einen spannenden Psychothriller lesen möchte, ist mit Sebastian Fitzeks neuem Roman gut beraten. Ich habe ihn an einem Sonntag gelesen. Die Geschichte spielt an einem Samstagabend, als Jules Tannberg am Begleittelefon sitzt, ein ehrenamtlicher Telefonservice für Frauen, die zu später Stunde auf ihrem Heimweg Angst bekommen und sich einen telefonischen Begleiter wünschen, dessen beruhigende Stimme sie sicher durch die Nacht nach Hause führt – oder im Notfall Hilfe ruft. Noch nie gab es eine lebensgefährliche Situation. Bis Jules mit Klara spricht, die furchtbare Angst hat. Zum Buch*


Sie haben einfach kein Glück mit Zimmerpflanzen? Dann verzweifeln Sie nicht, denn dieses Buch schafft endlich Abhilfe! Es bietet viele nützliche Infos rund um die grünen Pflanzen für Zuhause: Wo kommen sie her? Unter welchen Bedingungen fühlen sie sich wohl? Was ist der beste Standort? Wie sollte man sie pflegen? Ob Kakteen, Sukkulenten, essbare, tropische oder kletternde Pflanzen – Alys Fowler stellt Ihnen über 70 gängige und weniger übliche Arten sortiert nach Lichtverhältnissen vor und zeigt, worauf jeweils zu achten ist. Zum Buch*



Ihr liebt Spaziergänge? Shane O’Mara ist Professor für Experimentelle Neurowissenschaft am Trinity College der Universität Dublin und beschreibt, wie vom Gehen Gesundheit, Resilienz, Kreativität und Stimmung profitieren. Shane O’Mara ist selbst leidenschaftlicher Spaziergänger und zeigt, warum der aufrechte Gang entscheidend für unsere Evolution war, was sich in unserem Gehirn und Nervensystem abspielt und wie wichtig Gehen für den sozialen Zusammenhalt ist. Zum Buch*