Neues Rezept: Eton Mess mit Heidelbeeren

Neues Rezept: Eton Mess mit Heidelbeeren

0 Comments

Eton Mess ist ein Dessert der englischen Küche und besteht traditionell aus Baiser, Creme Double und Erdbeeren. Ich habe geschummelt und präsentiere euch eine Variante mit Heidelbeeren, die nicht weniger schmackhaft ist. Perfekt für heiße Tage.

Eton Mess – oder zu Deutsch Eton Chaos genannt – ist einer meiner Lieblingsdesserts der britischen Küche. Ich kann mich noch sehr genau daran erinnern, wie meine Schwiegermutter es zum ersten Mal bei einer Familienfeier servierte – ich war hin und weg. Und habe seitdem viele Varianten ausprobiert. Vor allem an heißen Tagen macht sich Eton Mess toll, da es nicht lange in der Zubereitung dauert und gekühlt ganz toll schmeckt.

 

Woher stammt Eton Mess?

Der Name kommt übrigens nicht von ungefähr. Denn die Nachspeise wird traditionell am 4. Juni eines Jahres am Eton College beim Cricketspiel gegen die Harrow School serviert. aber natürlich schmeckt sie uns auch an anderen Tagen gut. Da ich sehr darauf stehe, regional erhältliches Obst zu verwenden und die Erdbeersaison leider vorbei ist, habe ich das Dessert mit Heidelbeeren kombiniert. Natürlich könntet ihr auch jede andere Art von Obst verwenden. Schaut mal in dieses Rezept hinein. Es funktioniert ähnlich, hat aber geschmacklich eine etwas andere Note!

 

Eton Mess mit Heidelbeeren – das Rezept

Zutaten für Baiser

  • 6 Eier
  • 300 g Zucker

Zubereitung für Baiser

  • Eier trennen und mit der Küchenmaschine das Eiweiß steifschlagen.
  • 300 g feinsten Zucker löffelweise unter den Eischnee mischen und weiter mixen, bis eine feste Masse entsteht, die nicht mehr zerläuft.
  • Mit zwei Löffeln kleine Häufchen auf ein Backblech setzen.
  • Bei 140 Grad im vorgeheizten Ofen für 1,5 Stunden backen oder trocknen lassen. Die Konsistenz sollte dabei nicht zu dunkel werden.
  • Herausnehmen und komplett abkühlen lassen.

Tipp: Wer es einfacher haben möchte, kauft einfach fertigen Baiser in der nächsten Bäckerei oder im Supermarkt. Eigentlich ist es ja ein wenig schade, den Baiser aufwendig zu backen, um ihn dann wieder zu zerbröseln.

 

Zutaten für Eton Mess

  • 500 g Heidelbeeren
  • 200 g Sahne
  • 50 g Zucker
  • 125 g Creme Double oder (falls nicht zu bekommen) Mascarpone

Zubereitung des Eton Mess

  • Heidelbeeren waschen.
  • Die Hälfte der Beeren und 50 g Zucker mit einem Pürierstab oder in der Küchenmaschine pürieren.
  • Andere Hälfte Heidelbeeren hinzugeben.
  • Schlagsahne und Double Creme zu einer steifen Creme schlagen. Wer Mascarpone verwendet, schlägt die Sahne steif und mischt sie später vorsichtig unter die Mascarpone.
  • Baiser gut per Hand zerbröseln. Alternativ legt man das Baiser in eine Gefriertüte und rollt es mit einem Teigroller klein.
  • Einige Glasbecher (groß oder klein) bereitstellen und nun das Dessert schichten. Zunächst gibt man die Creme in die Schälchen und füllt sie mit einer guten Schicht Heidelbeeren auf. Darauf verteilt man großzügig das Baiser.
  • Wer mag, kann noch einige Raspel dunkle oder helle Schokolade drüber streuen.

 

Übrigens: Die deutsche Übersetzung für den Begriff “Mess” ist Chaos. Wer sich das Dessert genauer anschaut, weiß wieso. Insofern ist dieses Rezept perfekt für solche Menschen geeignet, die zwar gerne in der Küche zaubern, es aber mit Details nicht so genau nehmen.

 

Wer hat schon einmal Eton Mess selbst gezaubert
und welche Varianten habt ihr ausprobiert? Ich bin gespannt auf eure Meinungen!

Simone xxx 

 

Yoga im Wald am Niederrhein
An heißen Tagen will kein Mensch in der Küche stehen und Kuchen im heißen Ofen backen. Also dann lieber ab in den Wald und Erholung tanken.

 

 


Related Posts

Rezept für einfach geniale Baisercrème mit Erdbeeren

Rezept für einfach geniale Baisercrème mit Erdbeeren

Es ist nicht nur Wochenende, sondern auch noch ein absolutes Traumwetter in Deutschland. Was wäre da schöner, den geplanten Grillabend mit Freunden oder Familie mit einem leckeren Dessert abzuschließen?

Victoria Sponge mit Lemon Curd und Heidelbeeren

Victoria Sponge mit Lemon Curd und Heidelbeeren

Hallo Ihr Lieben, Nina vom großartigen Blog “Törtchen – Made in Berlin” hat sich bereit erklärt, mir einen Gastbeitrag zur Verfügung zu stellen – und sich für mich mit einem Victoria Sponge in die Küche gewagt. Herausgekommen ist ein wunderschön britischer Kuchen mit Liebe. Aber […]


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.