ein Travel und Foodblog rund um Großbritannien

About

Küstenweg in Cornwall

Hallo, wie schön, dass du hierher gefunden hast! Das bedeutet vermutlich, dass wir eine Leidenschaft teilen – und die heißt England, Wales, Schottland und alle die Länder, die sonst noch so zu Großbritannien gehören.

In meinem Blog dreht sich – du hast es erfasst – alles um das Thema Großbritannien. Wieso, weshalb, warum? Nun: Meine Liebe zur Insel ist erst mit der Beziehung zu meinem englischen Ehemann zu richtig entflammt. Natürlich war ich schon früher in England, vor allem in London. Aber mit dem Beginn unserer Partnerschaft bin ich erst richtig ins das typisch britische Leben eingetaucht. Und das ist, das kann ich euch versprechen, so ganz anders als das, was wir in Deutschland kennen.

Gemeinsam leben wir mit unseren Söhnen mittlerweile in Deutschland. Und dennoch ist unser ganzes Leben von diesem britischen Virus infiziert. Egal, ob es sich da um Cricket, BBC News oder typische englische Gewohnheiten handelt: Bei uns bekommt jeder seine Portion England mit. Und unsere Jungs: Die wachsen eh zweisprachig auf.

Alles Weitere von mir gibt es im kleinen Steckbrief. Wenn wir schon so auf „Du und Du“ sind, solltest du ja wissen, mit wem du es zu tun hast. Also los!


Bloggerin Simone OrlikName: Simone Orlik, früher Reimann – ohne dreifachen Vor- oder zweifachen Nachnamen. Ich mag es simpel (und ganz im Gegensatz zu den übrigen Familienmitgliedern).

Geboren: Im kleinen Städtchen Kleve am unteren Niederrhein, nahe der niederländischen Grenze, und übrigens zu einer Zeit, als man noch einen Reisepass brauchte, um in die Niederlande zu reisen.
Körpergröße: 1,48 kg – yep. Leider nur, aber es gefällt den Pupertieren, weil sie meinen, sie seien groß und mächtig….aber nur bis ich anfange Kommandos zu geben!

Herkunfts-Familie: Ein Papa und eine Mama, die immer noch so verliebt sind wie am ersten Tag. Eine geliebte jüngere Schwester, die leider viel zu weit weg wohnt.

Grundschule: Schon mein Lehrer in der Grundschule sagte, zum Mathestudium würde es nicht reichen. Dafür sollte ich mir überlegen, mich im kreativen Bereich des Schreibens zu versuchen. Das tue ich bis heute und schreibe für Online-Magazine, betreue Facebook-Kampagnen und -Seiten oder texte für Webseiten. Falls du da etwas erfahren willst, findest du alle Infos unter www.orliks.de.
Gymnasium: siehe oben 🙂

Außergewöhnlich: Mein Vater hat in meiner Kindheit ein Segelboot gebaut, das zuerst in unserem Keller und dann in unserer Garage stand. In meiner Kindheit fuhren wir oft hinaus. Deswegen ist meine Liebe zum Wasser wohl geblieben. Leider teilt diese Liebe in meiner Familie niemand mit mir. Also lassen wir das Segelboot stehen und fahren einmal im Jahr nach Sylt. Auch schön!

Hobby: Klavierspielerin, die kurz mal mit dem Gedanken gespielt hatte, ein Studium dranzuhängen. Aber dafür waren der Mensch dahinter zu ängstlich. Heute ist das Klavier ein Deko-Element im Haus, sieht aber cool aus. Ansonsten: Natürlich backen, schreiben, lesen und mein Haus dekorieren.

Studium: Nach einem kurzen Zwischenstopp von sechs Jahren und einem Examen und Germanistik und katholischer Theologie in Bonn direkt ins Redaktionsvolontariat gefallen. Durch technische Fachzeitschriften gekämpft. Online- Contentmarketing kennengelernt zu einer Zeit, als Marc Zuckerberg noch in den Kinderschuhen steckte. Dann in die PR-Abteilung der Hilfsorganisation Kindernothilfe e.V. gearbeitet, der ich mein Herz bis heute verschrieben habe. Nach einer weiteren großen Station nun die Selbständigkeit.

Heutige Stammfamilie: Verheiratet mit einem liebevollen Mann englischer Herkunft. Deswegen führen unsere Reisen oft nach Großbritannien. Zwei großartige Jungs, die ich über alles liebe. Einer davon ein beginnendes Pubertier. Der jüngere von ihnen hat noch 2 Jahre Zeit, sich darauf vorzubereiten.

Haustier: Sam – ein Labrador-Mischling, der 2015 in unser Leben getreten ist. Seitdem gehört unser aller Herz ihm und er macht so gut wie jeden Schritt mit uns – auch nach England – und passt auf uns auf.

Zwischenstopp im Ausland: Der Genfer See in der französischsprachigen Schweiz, wo wir vier Jahre gelebt haben: ein Wahnsinnsland, das ich sehr vermisse.

Heutiger Wohnort: Die Kleinstadt Melsungen in Nordhessen. Seit sechs Jahren leben wir hier als Familie. Wer Melsungen nicht kennt, hat was verpasst. An der A7 weisen Autobahnschilder hinter Kassel auf die wunderschöne Fachwerkstadt Melsungen hin. Damit das so bleibt, versuche ich mich als Freie Wählerin in der ersten Legislaturperiode als Stadtverordnete in der Kommunalpolitik.

Konstante im Leben: Die Wörter und die Bücher, in denen sie stehen – das ist meine Welt – egal ob im Job, bei der abendlichen Lektüre oder wenn ich selbst privat schreibe.

Tea and Scones Autorin

Mein Lieblingsort im Allgemeinen: Setzt mich auf den Gipfel eines Berges und Ihr seid mich los. Zur Not laufe ich aber auch alleine hoch.

Mein Lieblingsort im Winter: Auf meinem Sofa mit einem Knäuel Wolle.

Mein Lieblingsort im Sommer: Auf meinem Sonnendeck!

Der Lieblingsort meiner Kinder im Sommer: Im viel zu lauten und vollen Melsunger Freibad ( äh..) oder in der Horizontalen auf dem Bett (noch mehr häh…)

Lieblingsreiseländer: Ich liebe Südfrankreich. Wenn wir genug verdient haben und die Kinder groß sind, hauen wir ab. Natürlich hängt mein Herz an England. Wie könnte es auch anders sein. Lieblingsorte dort: Cornwall, The Cotswolds und Wales – muss man mal gesehen haben. Ja, und die Schweiz – hach…und last but not least: Sylt. Aber das geht nur für eine Woche – danach muss ich wieder Geld ranschaffen für das nächste Mal!

Meine Nicht-Lieblingsländer: Alles, was sich oberhalb von 4 Stunden Flugzeit befindet. Ja, ich gebe zu: ich kriege die Krätze, wenn ich nur ein Flugzeug sehe. Dann hilft nur noch Alkohol bis zur Bewusstlosigkeit 🙂

Mein Lieblingskuchen: Pflaumenkuchen auf Hefeteig und Meringue. Yummy!

Meine Themen: Ich liebe das Leben und alles, was dazu gehört: Gutes und modernes Design, leckere selbstgemachte Kuchen und Kekse und unvergessliche Reisemomente. Aber manchmal werde sogar ich ernst und dann fällt auch schon einmal der eine oder andere ernste Text ab. Auch das kommt vor. Dann sind es Themen wie Inklusion oder die Vereinbarkeit von Beruf & Kindern Themen, die mir unter den Nägeln brennen.

Du hast jetzt Lust bekommen, mir zu schreiben oder mich noch nach weiteren Dingen zu löchern? Dann frage doch oder schreib mir eine Mail an kontakt@tea-and-scones.de – oder komm mit einem Stück Kuchen vorbei und wir machen es uns auf dem Sofa bei einer Tasse Tee gemütlich.