Gärten in Kent: Scotney Castle, eine Burg im Blütenmeer

Gärten in Kent: Scotney Castle, eine Burg im Blütenmeer

Eingebettet in ein Blütenmeer und umgeben von einem alten Wassergraben liegt das sehenswerte Scotney Castle.

Der englische Garten sowie die Anlage datieren auf das 14. Jahrhundert zurück und versetzen auch heute noch jährlich viele Touristen in Staunen. Neben dem historischen Gebäude könnt ihr bei eurem Besuch außerdem die 770 Hektar große Parkanlage erkunden und sowohl einen Spaziergang durch die friedliche Landschaft, als auch eine kurze Pause in der “picknick area” einlegen. Auch Kinder können sich auf dem großen Spielplatz der Parkanlage austoben und einige der britischen Köstlichkeiten des lokalen Tea-Rooms probieren.

 

Was gibt im Scotney Castle in Kent zu sehen?

 

Die Burg im Wandel der Jahreszeiten

Jede Saison verleiht der historischen Gartenanlage ihren eigenen Charme und lässt den Garten in einem individuellen Licht erstrahlen. Deshalb ist es nicht nur im Sommer eine gute Idee, die Anlage zu besuchen, sondern auch während der kälteren Tage hat Scotney Castle viel zu bieten. Während ihr in den Monaten, wie Juni, Juli und August wunderschöne Pflanzen sowie ein regelrechtes Blumenmeer in ihrer vollen Blüte vorfindet, könnt ihr im Winter die ruhigen Gewässer und schneebedeckten Landschaften bestaunen.

Scotney-Castle Kent
Foto: Tea & Scones

 

Das antike Gebäude

Dieses wurde in Kombination mit der Gartenanlage erbaut und ergibt so ein perfektes, einheitliches Bild. Innen macht das alte Gebäude, durch die vielen hölzernen Elemente sowie die prunkvollen Textilien, den Anschein, als würde es auch heute noch ein bewohntes, englisches Herrenhaus sein und den Landwohnsitz einer Adelsfamilie darstellen. Ihr könnt euch bei einem Rundgang durchs Haus die vielen unterschiedlichen Sammelstücke der Hussey Familie sowie die detailverliebte Einrichtung ansehen, und bekommt so, trotz der vielen Touristen, das Gefühl von gemütlichen vier Wänden.

 

Die Gartenanlage

Sie umfasst unter anderem eine Vielzahl an unterschiedlichen Blumen und Pflanzen, endlos erscheinende Rasenflächen sowie kleine Wälder. Außerdem gibt es explizite Picknick- Plätze, um eine kleine Pause einzulegen, wie auch zahlreiche Spazierwege, welche ebenfalls für Hunde benutzbar sind. Ein weiteres Highlight stellen sowohl die original englische Schafherde, als auch der sogenannte “eingemauerte Garten” in Scotney Castle, Kent dar. Hier könnt ihr jeden Mittwoch eine spezielle Führung buchen und mehr über die vielen Obst-, beziehungsweise Gemüsesorten erfahren.

 

Scotney-Castle in Kent
Foto: Tea & Scones

 

Die Geschichte rund um Scotney Castle

Erste Aufzeichnungen des Baus der Burg fanden ca. im Jahr 1378 statt. Der Südflügel, welcher im elisabethianischen Stil erbaut wurde, geht bis 1580 zurück und schließt sich dem auffälligen Turm des Hauses an. Den Ostflügel errichtete man 1630 im Inigo Jones Stil. Dessen Ruinen könnt ihr auch heute noch bestaunen. 1837 fing die Hussey Familie mit dem Bau des alten Herrenhauses an, welche bis heute sehr gut erhalten geblieben ist und von Touristen besucht werden kann.

Christopher Hussey war 1970 der letzte Erbe, welcher in Scotney Castle residierte. Anschließend ging der Besitz in den “National Trust” über und die Anlage, samt des Gebäudes, wurden für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

 

Mit Kindern im Scotney Castle, Kent

Der Garten Englands bietet eine Menge zu entdecken für Kinder und ist so auch bestens für Familien geeignet. Die Kleinen können sich am Spielplatz inmitten der Grünfläche austoben oder im Zuge des “Wildnis- Camps” zu Künstlern werden sowie Unterschlüpfe aus Holz und Naturmaterialien bauen.

Zudem gibt es zahlreiche Spazierwege, welche mit dem Kinderwagen befahren werden können. Broschüre hierzu findet ihr an der Besucher- Rezeption. Gegenüber des Haupthauses befindet sich außerdem eine Grünfläche zum Picknicken, welche mit Bänken sowie Tischen ausgestattet ist und sich perfekt für eine kleine Pause eignet.

 

Gartenanlage Scotney-Castle in Kent
Haupthaus der Anlage rund um Scotney Castle. Foto: Tea & Scones

 

Scotney Castle auf einen Blick

Innerhalb der Anlage von Scotney Castle findet ihr:

  • Einen Tearoom (Hier könnt ihr zum Beispiel Babynahrung aufwärmen oder an kalten Tagen einen Snack essen.)
  • Einen Shop
  • Eine Picknick- Fläche gegenüber des Haupthauses
  • Einen kleinen Buchshop mit zahlreichen “Second- Hand- Stücken”
  • Zahlreiche Spazierwege, die für Rollstuhlfahrer sowie Kinderwägen geeignet sind.
  • Spielplätze für Kinder

 

Weitere Informationen

  • Betreiber: National Trust
  • Eintrittspreise: Erwachsene 14,90£ / Kinder von 5 bis 17 Jahren 7,45£ / Kinder unter 5 Jahre sind frei
  • Öffnungszeiten: Garten (täglich von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr) / Spazierwege (täglich von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr) / Haus (täglich von 11:00 Uhr bis 15:00 Uhr) / Burg (täglich von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr) / Shop und Tea- Room (täglich von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr)
  • Adresse: Lamberhurst, Tunbridge Wells TN3 8JN, Vereinigtes Königreich
  • Kontaktdaten: Tel. 0344 800 1895 / Mail- Adresse: enquiries@nationaltrust.org.uk

Hier kommt ihr zur offiziellen Webseite der Gartenanlage Englands und findet hier einen Plan des Parks.

 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.