Rezepte, Reisetipps und britischer Lifestyle - der ultimative Blog für jeden Großbritannien-Fan

So schön ist Südengland: 8 ultimative Tipps für den nächsten Urlaub

So schön ist Südengland: 8 ultimative Tipps für den nächsten Urlaub

6 Comments

Ihr habt Lust, mit mir Südengland zu entdecken? Ich habe 8 ultimative Tipps zusammengestellt, die Lust machen, den Süden Großbritanniens zu entdecken.

Alles Cornwall oder was?

Verträumte Buchten, Postkartenmotive im Rosamunde Pilcher-Look und uralte Fischerhäuschen, die man mieten kann. Wenn es darum geht, in Südengland Urlaub zu machen, steht bei vielen Reisenden Cornwall an erster Stelle. Auf dem Weg dorthin – egal, ob man nun mit dem Auto per Fähre oder Eurotunnel anreist, oder mit dem Flugzeug und Mietwagen – bleiben häufig Regionen wie Kent, Dorset, Sussex oder Devon unbeachtet.

So sehr wie ich Cornwall auch liebe: Im Grunde ist es viel zu schade, auf dem Weg nicht nach links und rechts zu schauen. Und gerade, wenn man mit dem Auto Richtung Cornwall unterwegs ist, eigenen sich viele Orte in Südengland perfekt, um sie auf dem Weg mitzunehmen oder die eine oder andere Nacht dranzuhängen und noch mehr Schönheiten zu entdecken.

Es wäre vermessen, würde ich behaupten, schon alles in Südengland gesehen zu haben – das Gegenteil ist der Fall. Aber zum Glück gibt es viele reisewütige Blogger, die über verschiedene Orte im Süden Großbritanniens geschrieben haben. Um euch für die nächste Urlaubsplanung eine Ideensammlung an die Hand zu geben, was sich so alles machen lässt, liste ich in diesem Beitrag einige Stationen auf, die ihr mit einplanen könntet. An dieser Stelle schon einmal ein riesengroßes Dankeschön an die vielen Blogger, die mir dabei zur Seite gestanden haben.

Los geht’s! Wir starten unsere kleine Tour von Dover aus. Ich habe einmal die Punkte in der Karte vermerkt, sodass es leichter fällt, sich zu orientieren.

 

 

Sissinghurst Castle – Highlight für Gartenliebhaber

Wir starten an einem Punkt, der wirklich nicht weit von Dover entfernt ist. Der historische Landsitz Sissinghurst Castle befindet sich in der Grafschaft Kent und liegt rund 40 Kilometer südlich von Canterbury. Heute ist Sissinghurst Castle im Besitz des National Trust, für die Öffentlichkeit zugänglich und zählt zu den schönsten Gartenanlagen der Welt. Der Garten ist dabei ein wirkliches Highlight, denn Landschaftsgärtner haben das Gelände in fünf Themenbereiche eingeteilt, zum Beispiel den Kräuter- oder den Bauerngarten. Blumen erstrahlen hier in Hülle und Fülle und man kann viele Ideen für den eigenen Garten daheim sammeln. Und wenn man den Park und seine Gebäude genug bestaunt hat, kann man es sich im Restaurant und Café gutgehen lassen oder in dem kleinen Lädchen nach Keramiken oder anderen britischen Dingen im Cottage Stil Ausschau halten. Ich fahre Ostern nach Sissinghurst und werde dann darüber berichten. Hier geht es zur Seite vom National Trust. 

 

Foto: Pixabay

 

Die Seven Sisters – wilde Klippen am Ärmelkanal

Wer kennt sie nicht, die weißen, steilen Klippen, die wir von der Fähre aus bei der Ankunft in Dover betrachten können. Die Seven Sisters (7 Schwestern) sind dabei eine besondere Schönheit. Sie befinden sich zwischen Eastbourne und Seaford und stellen, wie der Name sagt, sieben Kreidefelsen dar. Die Wucht der letzten Eiszeit schob die Kreideablagerungen aus dem Meer hinauf. In der Folge bildete sich nach dem Rückgang der Gletscher der heute sichtbare Küstenverlauf. Falls Ihr ein wenig mehr Zeit einplanen könnt, solltet Ihr euch in die Wanderschuhe werfen und zur Klippenwanderung vom Seven Sisters Country Park bis nach Eastbourne aufbrechen. Elisabeth vom Blog „Homemade Deliciousness“ hat alle Infos, denn sie ist die Tour gelaufen. Danke Elisabeth für deinen Input. Auch ansonsten macht es großen Spaß mal bei Elisabeth im Blog zu stöbern, denn hier bekommt ihr alle Infos rund um veganes Essen. Elisabeth lebt in Wien, sagt von sich, dass sie neben gutem Essen Bücher, Serien und Gärtnern nicht verschmäht. Und sie freut sich auf euren Besuch im Blog homemade-deliciousness.net.

 

Foto: Homemade Deliciousness

 



 

Brighton – Spektakuläres Seebad

Wenn es einen Ort gibt, an dem man sich an die britische Hauptstadt London erinnert fühlt, ist das sicher Brighton. Das Seebad Brighton befindet sich am Ärmelkanal und ist ein Ort, an dem viel Luft für Toleranz, Lebenslust und sicher auch den einen oder anderem Promi ist. Gerade bei Touristen ist Brighton nicht zuletzt wegen der recht guten Erreichbarkeit von Dover aus beliebt. Highlight ist sicher der Brighton Pier, der seit 1899 auf einer Länge von über 500 Metern in den Ärmelkanal hinauskragt und eine Mischung zwischen Kirmes, Spielhallen und Essen ist. Katharina vom Reiseblog Tips4Travellers war in Brighton und berichtet, was man neben dem Pier alles noch machen kann. Danke, Katharina, für deinen Input! Katharina ist eigentlich PR- und Social-Media-Referentin in einem IT-Unternehmen. Reisen ist ihre Leidenschaft und sie sagt: Viele zu schade, um die tollen Erlebnisse in der Schublade verstauben zu lassen. Finden wir auch, Katharina!

 

Foto: Tips4Travellers

 

Farnham – Skulpturenpark: Auf Spurensuche im Wald

Weiter geht es nach Farnham. Hier in der Grafschaft Surrey gibt es einen Skulpturenpark zu entdecken, der gerade mit Kindern großen Spaß zu machen scheint. Silke vom Blog Mini Globetrotter war mit ihrer Familie im wunderschönen Sculpture Park. Dabei handelt es sich um ein Grundstück mit mehr als 800 unterschiedlich großen Kunstwerken, die man kaufen oder einfach nur besichtigen kann. Alles, was man dazu braucht, ist eine Eintrittskarte und Zeit, um die vielen Kunstwerke auf sich wirken zu lassen. Alles Infos gibt es im Blog!

Die Mini Globetrotter sind übrigens eine vierköpfige Familie aus Deutschland und Australien. Von ihrer derzeitigen Basis in Spanien aus erkunden sie die Welt und wollen beweisen, wieviel Spaß das Reisen mit Kindern machen kann. Wenn man sich die Bilder im Beitrag ansieht, kann man sich lebhaft vorstellen, wieviel Spaß ihr gehabt haben müsst. Danke Silke!

 

Foto: Mini Globetrotter

 

Hampshire: Zu Besuch bei Jane Austen in Chawton

Es geht weiter Richtung Grafschaft Hampshire nach Alton, wo die liebe Steffi vom Blog Travel Moments das Haus von Jane Austen in Chawton besucht hat – nur eine halbe Stunde mit dem PKW von Farnham entfernt.

 

Foto: Stefanie Reimann / Travel Moments

 

Steffi hat der romantische Ort, an dem die berühmte Schriftstellerin einst lebte, sehr berührt. Das machen nicht zuletzt die liebevollen Bilder deutlich. Das kleine Cottage, in dem heute ein privates Museum beheimatet ist, liegt zurückgezogen und man fühlt sich in das frühe 19. Jahrhundert zurückversetzt. Wenn man sich darauf einlässt, kann man beinahe Jane Austen am Tisch sitzen und schreiben sehen. Was es alles an diesem wunderbaren Ort zu entdecken gibt und was ihr in der direkten Umgebung machen könnt, lest ihr auf Steffis Blog nach.

Stefanie Reimann lebt übrigens in Berlin, ist Medienwissenschaftlerin, Slow Traveller und hoffnungslos verliebt in London – zum Glück auch in Südengland. Danke, Steffi!

 

Salisbury – höchster Kirchturm in England

Von hier aus geht es weiter nach Salisbury, wo es etwas gediegener zugeht. Salisbury befindet sich in der Grafschaft Wiltshire und hat rund 40.000 Einwohner. Sightseeing-Highlight ist der 123 Meter hohe Kirchturm der großen Kathedrale, der 1315 nachträglich auf das Kirchenschiff aufgesetzt wurde. Die Kathedrale aus dem 13. Jahrhundert ist ein Bischofssitz der anglikanischen Kirche. Schon Ken Follet ließ sich von der imposanten Kathedrale inspirieren und nahm die Kirche als Vorlage für eines seiner Romane. Anna und Michael haben auf ihrem Reiseblog einen tollen Beitrag rund um die Kathedrale geschrieben, der einiges an Tipps für die Planung bietet. Wunderschöne Bilder inklusive. Hier geht es zum Beitrag!  

PS: Anna und Michael haben noch weitere Reiseberichte rund um die Gegend auf ihrem Blog Reisepuzzle, darunter Bath, Oxford oder Exeter. Stöbern lohnt sich!

 

Foto: Reisepuzzle

 

Stonehenge – rätselhafter Steinkreis

In kaum einer anderen Region gibt es so viele rätselhafte Phänomene wie in Südengland, darunter der legendäre Steinkreis „Stonehenge“, der als Heiliger Ort gilt und zum Weltkulturerbe gehört. Der Steinkreis steht in den Hügeln der Grafschaft Wiltshire und während der Sommer- und Winterwende versammeln sich hier massenhaft Esoteriker. Was der Steinkreis allerdings bedeutet und wie er dorthin gekommen ist: Darüber wird nach wie vor gerätselt. Die bis zu 25 Tonnen schweren Steinkolosse sollen jedenfalls aus einem über 380 Kilometer entfernten Steinbruch in Pembrokeshire stammen.

Die liebe Antje vom Blog www.meehr-erleben.de hat darüber berichtet, wie der Besuch mit Kindern dort so funktioniert. Antje, die nach vielen Jahren im Ausland, zum Beispiel in den USA, Spanien und Ostafrika, wieder zurück in Deutschland ist, ist permanent auf der Suche nach dem, wie sie es nennt, „Buschfeeling“, Natur pur, perfekte Unterhaltung, die absolute Stille oder gerne auch einmal Kindertrubel. Hier geht es um Beitrag rund um Stonehenge!

 

Foto: www.meehr-erleben.de

 

Jurassic Coast – mystischer Küstenabschnitt in Südengland für Entdecker

Alleine der Name klingt geheimnisvoll, oder? Die Jurrasic Coast ist ein Küstenabschnitt am Ärmelkanal, der rund 150 Kilometer lang ist und in der Grafschaft Devon bei Exmouth beginnt. Die wunderschön skurrilen Felsformationen lassen 185 Millionen Jahre Erdgeschichte entdecken und die langen Küstenabschnitte und Buchten laden Kinder und Erwachsene haufenweise zum Entdecken ein. Auch der bekannte britische Fernwanderweg South West Coast Path zieht sich hier entlang und man kann problemlos immer wieder Küstenabschnitte laufen und entdecken. Festes Schuhwerk und regenfeste Kleidung vorausgesetzt. Dann aber entdeckt man wunderschöne Formationen wie die Felsbrücke Durdle Door. Zahlreiche Besucherzentren und Museen haben auch Interessantes an schlechten Tagen im Gepäck. Auf der toll gestalteten Webseite erhaltet Ihr zahlreiche Informationen, was es alles zu erleben gibt und wo man übernachten kann. 

 

Foto: Natalie Elsner

 

Zweifelsohne gibt es unendlich mehr Tipps, was sich alles im Süden von England machen lässt und dies stellt nur eine kleine Auswahl dar. Ich hoffe, es hilft euch bei eurer Planung für den nächsten Trip nach Großbritannien ein wenig. Und manchmal, ja, da muss man gar nicht bis nach Cornwall, um die Schönheit des Landes zu genießen. In diesem Sinne: Habt euch wohl und passt gut aufeinander auf.

Eure Simone

 

Auf einem unserer Trips in der Nähe der Jurassic Coast

 


6 thoughts on “So schön ist Südengland: 8 ultimative Tipps für den nächsten Urlaub”

  • Ich war bisher nur in London, aber eine Rundreise durch die ländlicheren Gegenden von England steht auch noch auf meiner Liste.
    Ich finde diese Ecke alleine schon traumhaft wegen diesen ganzen Klippen. Ich liebe solche Ecken von Inseln und besichtige sie immer wieder wenn möglich.

    Liebe Grüße Anni von http://hydrogenperoxid.net

  • Liebe Simone,

    das ist wirklich eine tolle Sammlung geworden! 🙂 Ich freue mich, dass ich dabei bin und selbst noch viel Inspiration finde. Salisbury möchte ich zB auch gerne einmal besuchen, ebenso wie Stonehenge. Brighton gerne auch wieder, zwei Besuche waren noch nicht genug…ach es gibt so viel zu sehen! Ein lustiger Zufall übrigens, dass Du in Melsungen lebst. Eine gute Freundin von mir wohnt auch dort und ich möchte sie gerne mal besuchen. Ich denke es ist auch ganz schön dort und ich mag auch die kleinen, historischen Städtchen 😉 Liebe Grüße, Steffi

  • Hi Simone,

    eine sehr schöne Aufstellung für Südengland. Wir sind auch leidenschaftliche Südengland-Urlaube, vorzugsweise natürliche Cornwall, aber auch Dorset, Devon und die weiteren Grafschaften sind einen Abstecher wert. Zusätzlich zu den von Dir genannten Orten, können wir noch Weymouth and West Lulworth – Lulworth Cove empfehlen. In Lulworth Cove gibt es auch ein super süßes B&B mit Meerblick., was die britische Moderne und Tradition geschickt verbindet.

    Hach, es ist einfach zu schön in Südengland 🙂

    Liebe Grüße
    Nick (www.nickstyle.de/cornwall)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.