ein Back-, Lifestyle- und Reiseblog für Großbritannien-Fans

Britische Tischdekoration für Weihnachten – inspiriert von THE BRITISH SHOP

Britische Tischdekoration für Weihnachten – inspiriert von THE BRITISH SHOP

*Werbung – Hat euch schon das vorweihnachtliche Fieber gepackt? Diejenigen, die ihren Tisch am 1. Weihnachtstag einmal so richtig britisch eindecken möchten, aber noch keine Idee haben, wie, für die habe ich eine gute Nachricht. Denn ich habe eine Tischdekoration zum Nachmachen vorbereitet. 


Wer schon einmal in Großbritannien war, weiß: Die Briten richten sich gerne gemütlich ein, lieben es aber auch elegant. Das liegt nicht zuletzt an den beiden Wohnstilen aus der Kolonialzeit und dem Cottage-Style, die beide aus dem Vereinigten Königreich stammen und oft miteinander kombiniert werden. Verschiedene Muster und ein Farbenmix sind häufig in der Einrichtung zu finden, die fast ein bisschen so aussieht, als ob sich die Accessoires zwischen Gekauftem und Geerbtem mischen. Vor allem zur Weihnachtszeit wird dies besonders deutlich. Pubs, Hausfassaden und private Wohnräume sind meistens klassisch geschmückt. Viele dekorieren nach wie vor mit Rot. Dazwischen finden sich gerne edle Accessoires aus Silber.

Ich habe dieses Jahr für euch weihnachtliche Tischdekoration im Brit-Style vorbereitet. THE BRITISH SHOP, der Versandhandel für exklusiven Lifestyle aus Großbritannien, hat mich dabei mit wunderschönen Accessoires aus seinem aktuellen Katalog unterstützt.

 

Weihnachtsdeko von THE BRITISH SHOP
Dieses Sample an sechs wunderschönen Silberuntersetzern erhaltet ihr beim THE BRITISH SHOP (Link über Klick auf Bild).

 

Typische Einrichtungselemente im britischen Stil

Habt ihr euch schon einmal gefragt, was die typischen Stilelemente der britischen Einrichtung sind? Einige Elemente fallen immer wieder auf und die habe ich exemplarisch hier aufgeführt.

 

Das Chesterfield-Sofa

Für mich fast an erster Stelle: Das Sofa im Chesterfield-Look, das auf das Jahr 1773 zurückgeht, als der vierte Earl von Chesterfield ein rückenfreundliches Sofa bauen ließ. Das Sofa besticht aus einer geraden Rücken- und Armlehne und dem typische Rautenmuster mit Knopfpolsterung. Verstaubt ist das Chesterfield aber alles andere. Im Moment erlebt es bei vielen Designer ein Comeback in samtigen, zum Teil knalligen Farben. Wir selbst besitzen ein Chesterfield-Sofa in Grasgrün.

 

Weihnachtsdeko von THE BRITISH SHOP
Britische Tischdekoration für die Weihnachtszeit mit Tischläufern, Blumengesteck, Kerzenständern aus Silber und Chesterfield Sofa im Hintergrund (Link über Klick auf Bild).

 

Blumenmuster im Laura Ashley Stil

Die Briten lieben florale Designs in allen erdenklichen Farbkombinationen, gerne in hellen Pastelltönen. Dabei steht kaum eine andere Marke für diesen Stil wie Laura Ashley, wo florale Muster mit durchaus modernen  Akzenten in Tapeten, Geschirr oder anderen Accessoires zum Einsatz kommt. Zur Weihnachtszeit setzen die Briten ebenfalls gerne auf florale Motive – in dem Fall häufig in Weinrot und Grün gehalten. Die Tischdecke von THE BRITISH SHOP mit Motiven der Ilux-Pflanze ist eine schöne Basis für einen weihnachtlichen Look.

 

Paisley- und Karomuster

Auch wenn euch der Name nicht bekannt vorkommen mag: Ihr habt dieses Muster alle bereits gesehen. Das Muster mit dem zu einer Spitze zulaufenden, geschwungenen Blatt kommt eigentlich aus Indien und in der Kolonialzeit nach Großbritannien fand. Seinen Namen hat das Muster von der schottischen Industriestadt Paisley erhalten. Mit Textilien in diesem Muster macht ihr niemals etwas falsch. Auch die typischen Karomuster stammen aus britischer Herkunft und sorgen für ein gemütliches Ambiente.

 

Accessoires in Silber

Viele Briten lieben einen eleganten Hauch im Rahmen ihrer Einrichtung und integrieren Accessoires aus Silber in ihre Raumgestaltungen. Das können Kerzenständer sein, wie die vom THE BRITISH SHOP, Vasen, Fotorahmen und vieles mehr. Und damit sind wir eigentlich auch schon bei dem, was ich euch heute vorstellen möchte. Eine weihnachtliche Tischdekoration, die elegante und rustikale Elemente miteinander kombiniert.

 

Wie dekoriere ich meinen Tisch weihnachtlich im britischen Stil?

Seinen Tisch weihnachtlich zu dekorieren, so wie es die Briten tun, ist eigentlich nicht so schwer. Es gibt allerdings ein paar Dinge, die ihr im Rahmen eurer Deko beachten solltet. Ich selbst bin jemand, der eher minimalistisch dekoriert und wenig mit Farbe arbeitet – sehen wir mal von dem einen oder anderen knalligen Möbelstück hinweg. Mein Stil setzt viel auf Holz und neutrale Elemente, die gerne mit Akzenten in Gold daherkommen. Textilien wie Tischdecken, Vorhänge oder Teppiche verwende ich im Alltag im Grunde nicht.

Wenn es aber zu einer britischen Weihnachtsdekoration kommt, müsst ihr opulent, gemütlich und gleichzeitig edel denken.  Ich habe mich in diesem Fall an einem Crossover (im Design nennt sich das eklektischer Stil) versucht und Rustikales mit hochwertigen Silberaccessoires kombiniert. Mein Tipp: Zu viel ist niemals schlecht bei dieser Art der Tischgestaltung.

 

Britische Weihnachtsdekoration
Rustikal, gemütlich und elegant: So schön kann britische Dekoration sein!

 

Das benötigt Ihr für meine Tischdekoration

 

  • Tischdecken: Ihr benötigt eine große Tischdecke, die euren Esstisch komplett eindeckt. Ich habe eine Leinendecke in Weinrot gewählt, die ich bereits in meinem Schrank hatte. Natürlich könntet ihr auch eine klassisch weiße Tischdecke verwenden. Mein Tipp: Immer zwei bis drei unifarbene Tischdecken vorhalten, weil sie toll zum Kombinieren sind.
  • Tischläufer Holly: Der cremefarbene Tischläufer (140 x 35,5 cm) mit den süßen Ilux-Motiven kommt aus dem Store von THE BRITISH SHOP, stammt von Samuel Lamont & Sons Ltd, Craigavon/ Northern Ireland und nennt sich Holly, was die englische Übersetzung von Ilux ist. Weil die Basis des Läufers ein Cremeton ist, habe ich die weinrote Tischdecke verwendet. Ich denke, auch ein dunkles Grün hätte toll ausgesehen.
  • Stoffservietten: Ich habe Servietten aus Stoff in einem weinroten Ton gewählt, die gut zu den übrigen Textilien passen. Wichtig: Bei großen Feiertagen wie Weihnachten solltet ihr auf Stoffservietten zurückgreifen. Es wirkt einfach hochwertiger und edler als Papier, finde ich. Und genau das wollen wir ja erreichen.
  • Geschirr: Wenn man eine englische Familie wie ich hat, sammelt man im Laufe der Jahre automatisch vieles an Geschirr aus Großbritannien an. Insofern habe ich als Basis für die Sets große, weiße Teller gewählt und darauf meine verspielten britischen Teller in Creme gesetzt. Mein Tipp, wenn ihr das nicht sowieso schon macht: Sichert euch bei der nächsten UK-Reise einfach ein paar Kaffeeteller, die ihr mit nach Hause nehmt. So habt ihr immer einige wenige Teile, die ihr zu eurem klassischen Geschirr ergänzen könnt. Ansonsten finden sich in allen möglichen Stores auch jetzt zur Weihnachtszeit rustikal angehauchtes Geschirr, dem man nicht ansieht, ob es englischer Herkunft ist oder nicht.
  • Als Gläser habe ich übrigens echte Kristallgläser verwendet, die im Moment wieder so richtig im Trend liegen. Ich hatte sie glücklicherweise schon daheim und konnte sie perfekt mit den versilberten Untersetzern in schlichter Eleganz kombinieren. Von unten haben die sechs Untersetzer eine weiche Seite. Und wenn man sie nicht benötigt, dann finden sie in dem Ständer schnell einen schönen Platz.

 

Britische Kuchenteller

 

  • Deko für den Teller: Hier könnt ihr eurem Geschmack freien Lauf lassen. Hauptsache, ihr dekoriert die Teller überhaupt ein wenig, denn das macht eine tolle Note im Gesamtpaket. Die Label lassen sich mit dem jeweiligen Namen der Gäste versehen. Wer sie nicht kaufen mag, probiert sich im Handlettering und gestaltet sie selbst. Ein kleiner Keks aus Shortbread setzt einen kleinen kulinarischen Akzent rund um das Vereinigte Königreich.
  • Kerzen: Im Rahmen der Tischdekoration dürfen schöne Kerzen nicht fehlen. Um die typisch englische Silbernote der Briten auf den Tisch zu bekommen, habe ich mich zweier silberner Kerzenständer “Hampshire” von THE BRITISH SHOP bedient – der elegante Kerzenleuchter ist dezent gestaltet und mit einer Höhe von 21 cm (ohne Kerze) so hoch, dass er am Tisch ein tolles Statement setzt. Was ich fast – aber nur fast – noch besser finde, sind die ebenfalls cremefarbenen “Church Candles’ von Price’s“, die wegen ihrer tollen Qualität von den Royals genauso geschätzt werden wie von den Kirchen Großbritanniens. Und das aus gutem Grund. Die Kerze sorgt für eine extrem lange Brenndauer von fast 50 Stunden. Ich finde: Das ist einfach genial. Am meisten stören mich zur Weihnachtszeit tatsächlich die Kerzen, die zwar am Anfang schön aussehen, aber in kürzester Zeit heruntergebrannt sind und man sie tauschen muss. Ich habe zwei Kerzenständer gesetzt und die mit einem kleinen roten Kränzchen dekoriert.
  • Blumendeko: Last but not least solltet ihr eine schöne Blumendeko in der Mitte des Tisches platzieren. Zum Glück hat der britische Cottage Stil durchaus einen Hang zum Verspielten und so konnte ich den Schimmel, den ich kürzlich erstanden hatte, in der Mitte eines adventlichen Gestecks platzieren, was sich erstaunlich gut zu den eher edlen Silber-Accessoires ergänzt.

 

Weihnachtsdeko von THE BRITISH SHOP
Sehen nicht nur toll aus, sondern brennen auch noch sehr lange: Die ‘Church Candles’ von Price’s, die ich mit einem kleinen roten Kranz verziert habe (Link über Klick auf Bild).

 

Dundee Cake
Eine solch schöne Tafel kommt ohne einen leckeren Kuchen nicht aus – hier ein Dundee Cake aus Schottland.

 

Church Candle
Tischdeko am Abend – stimmungsvolle Lichter

 

 

Die britische Lebensweise steht für einen gemütlichen, aber gleichzeitig exklusiven Dekorationsstil. Um seinen Essplatz britisch zu gestalten, zum Beispiel an Weihnachten, kann man getrost auf einen Mix typisch englischer Accessoires setzen, die man mit dem eigenen Stil kombiniert. Versucht, eine opulente, warme und gemütliche Atmosphäre zu schaffen, die zu euch passt und individuell ist. Denn Individualität wird in der britischen Einrichtung groß geschrieben. In diesem Sinne: Rauf auf den Dachboden oder ab ins Internet und ab jetzt für Weihnachten planen!

xxx
Eure Simone 

 

Dieser Artikel ist in Kooperation mit THE BRITISH SHOP entstanden. Herzlichen Dank für die freundliche Zusammenarbeit!

 

Hirsche im Glas

 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.