ein Back-, Lifestyle- und Reiseblog für Großbritannien-Fans

Bakewell Tarte – einfach himmlisch!

Bakewell Tarte – einfach himmlisch!

Einer meiner ersten Beiträge im neuen Jahr ist meinem Mann gewidmet. Denn heute möchte ich Euch seinen Lieblingskuchen vorstellen!


Manchmal können Kuchen wunderbar einfach sein. Und genau ein solcher Kuchen ist die Bakewell Tarte, die ich Euch heute vorstellen möchte – Rezept natürlich inklusive. Wie Ihr vielleicht mittlerweile wisst, essen die Briten solch einen Kuchen nicht mal gar nicht zum klassischen Kaffeetrinken am Nachmittag. Meisten stehen Kuchen eher statt des klassischen Desserts nach dem Essen auf dem Tisch. Bitte wundert Euch also nicht, wenn Ihr auf einer Restaurant-Speisekarte in Großbritannien Kuchen in allen Varianten findet und manchmal vergeblich nach dem typisch deutschen Pudding sucht.

 

Bakewell Tarte – Mürbeteig-Kuchen mit himmlischem Kern

Der Bakewell Tart ist ein Mürbeteig mit einer Schicht von Marmelade, gefolgt von einer Mandelfüllung. Zum Abschluss gibt es noch Mandelblättchen darauf verteilt. Den Bakewell Tarte kann man entweder als klassische Tarte backen oder alternativ lässt er sich auch auf kleine Törtchenformen verteilen, was ein hübsches Bild ergibt. Weil ich aber der einfache Typ bin, gibt es bei uns Tarte in der klassisch großen Form.

Wenn Ihr in Großbritanien unterwegs seid, könnt Ihr den Kuchen an jeder Ecke und in jedem Supermarkt kaufen. Allerdings ist er häufig mit einer zusätzlichen Schicht Zuckerguss überzogen, ähnlich wie bei einem Amerikaner. Das ist mir persönlich zu süß, weil die Füllung an sich schon sehr süß ist, und so gibt es bei uns den Kuchen eher ohne zusätzliches Topping – mal von ein wenig Puderzucker-Streu abgesehen.

 

Bakewell

 

Woher stammt die Bakewell Tarte?

Angeblich ist die Bakewell Tarte die Variation des berühmten Bakewell Pudings und wurde irgendwann im 20. Jahrhundert kreiert. Durch ihren Namen ist die Tarte natürlich mit der Ortschaft Bakewell im Kreis Derbyshire verbunden. Ob der Kuchen tatsächlich dort erfunden wurde, lässt sich bis heute nicht beweisen.

 

Bakewell Tarte Rezept

 


Bakewell Tarte – das Rezept

BAKEWELL TARTE

Januar 4, 2018
: 8

Von:

Zutaten
  • 130 g zimmerwarme Butter
  • 100 g Puderzucker
  • Prise Salz
  • 255 g Mehl
  • Abgeriebene Rinde einer halben Zitrone
  • 2 Eigelb
  • Zwei Esslöffel kaltes Wasser oder Milch
  • Vanilleschote
  • 350 g gemahlene Mandeln
  • 300 g ungesalzene Butter
  • 300 g Haushaltszucker
  • 3 Eier
  • 6 Esslöffel Erdbeer-Marmelade
  • Mandelblättchen zum Bestreuen
  • Creme Fraiche oder Vanilleeis
Anweisungen
  • Schritt 1 ZUBEREITUNG DES MÜRBETEIGES
  • Schritt 2 Entkerne die Vanilleschote, indem Du sie mit einem scharfen Messer halbierst und das Innenleben der Vanille mit einem Löffel herauskratzt.
  • Schritt 3 Butter, Puderzucker und Salz gut miteinander verrühren.
  • Schritt 4 Mehl, Vanille, Zitronenabrieb und Eigelb einrühren und gut miteinander kneten. Das kannst Du entweder mit der Küchenmaschine oder per Hand erledigen.
  • Schritt 5 Sobald der Teig eine krümelige Form annimmt, gib kaltes Wasser oder Milch dazu. Weiter solange kneten, bis eine runde Kugel Teig entsteht.
  • Schritt 6 Mit einer Teigrolle den Teig zu einer Wurst rollen, in Alufolie packen und für eine Stunde in den Kühlschrank stellen.
  • Schritt 7 Ofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze erhitzen.
  • Schritt 8 Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, zu einer Platte mit einem Durchmesser von circa 28 cm ausrollen und in eine gefettete und mit Mehl ausgestäubte Tarteform geben. Mehrfach mit einer Gabel in den Teig stechen.
  • Schritt 9 Für 15 Minuten im Ofen backen. Dann herausnehmen und abkühlen lassen.
  • Schritt 10 ZUBEREITUNG DER FÜLLUNG
  • Schritt 11 Zimmerwarme Butter und Zucker in einer Küchenmaschine verrühren bis der Teig eine dicke, cremige Konsistenz hat. Das kann bis zu zehn Minuten dauern.
  • Schritt 12 Gemahlene Mandeln und leicht angeschlagene Eier zu der Masse hinzugeben und alles gut vermischen.
  • Schritt 13 Das Ganze kurz in den Kühlschrank stellen, um sich setzen zu lassen.
  • Schritt 14 Erdbeermarmelade über den abgekühlten Mürbeteigboden streichen. Falls die Marmelade zu dick ist, sehr kurz in einem Kochtopf auf dem Herd erwärmen. Dann lässt sie sich besser verstreichen.
  • Schritt 15 Mandelmasse auf den Mürbeteig und die Marmelade geben und glatt streichen. Mandelblättchen darauf mit der Hand verteilen.
  • Schritt 16 Für rund 40 – 45 Minuten im Ofen backen. Falls der Kuchen vorher zu dunkel ist, mit einem Backpapier on oben während des Backvorgangs abdecken und ggf. eher aus dem Ofen holen.
  • Schritt 17 Tipp: Der Kuchen sollte von außen knusprig, aber von innen weich und soft sein.
  • Schritt 18 Abkühlen lassen.
  • Schritt 19 Je nach Wunsch mit Puderzucker, Eis, Custard oder Creme Fraiche servieren.

Rezeptindex

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.