Rezepte, Reisetipps und britischer Lifestyle - der ultimative Blog für jeden Großbritannien-Fan

Glutenfreier Raspberry Chocolate Cake

Glutenfreier Raspberry Chocolate Cake

1 Comment

Himbeeren sind im Sommer eine meiner Lieblingsfrüchte. Sie schmecken nicht nur unglaublich gut, sondern machen vor allem durch ihr filigranes Aussehen jeden Kuchen zu einem Highlight. Heute habe ich euch einen glutenfreien Raspberry Chocolate Cake mitgebracht.

Das Tolle an diesem Raspberry Chocolate Cake-Rezept: Es ist nicht nur kinderleicht nachzumachen, sondern auch noch glutenfrei. Damit wird der Kuchen zum Beispiel zu einer echten Alternative  für viele Schul- oder Vereinsveranstaltungen, wo man gerne einmal einen Kuchen mitbringt. Und durch die Schokolade im Boden, hat das Rezept auch für Kinder Suchtgefahr.

 

Julianes Traum-Himbeerkuchen

Das Originalrezept stammt übrigens von einer früheren Kollegin – Juliane – , die Backen wirklich überhaupt nicht mag. Das liegt zum einen daran, dass es bis vor ein paar Jahren nur sehr wenige glutenfreie und gleichzeitig leckere Kuchen gab und sie immer ein wenig frustriert war, wenn sie auf Kuchen verzichten musste. Dann fand sie diesen Himbeerkuchen mit Schokoladenstücken und Haselnuss und war überglücklich. Als sie mich als blutige Backanfängerin mit diesem Kuchen überraschte, war ich wirklich platt – das hatte ich nicht erwartet.

 

Was bedeutet glutenfrei eigentlich?

Gluten ist Bestandteil in vielen Nahrungsmitteln wie Weizen, Roggen, Dinkel oder Gerste und dient als Speicherprotein. Manche Menschen reagieren darauf allerdings mit einer entzündlichen Reaktionen, welche den Darm nachhaltig schädigen. Derzeit ist eine strikte Diät für solche Patienten maßgeblich, um gesund zu bleiben. Wer sich informieren möchte, findet weitere Infos auf der Webseite der Verbraucherzentrale.

 

Himbeerkuchen glutenfrei

 

Glutenfreier Raspberry Chocolate Cake – das Rezept

 

Zutaten (für 12 Stücke)

  • 4 Eier
  • 100 Zucker
  • 150 g gemahlene Haselnüsse
  • 150 g Schokoraspel (Zartbitter)
  • 500 g Himbeeren
  • Tortenguss
  • Fruchtsaft

 

Zubereitung

  • Ofen auf 175 Grad Umluft anschalten.
  • 4 Eier und 100 g Zucker 10 Minuten mit der Küchenmaschine oder dem Handrührgerät schlagen. Ihr solltet euch wirklich so lange Zeit nehmen, da sonst der Kuchen später im Ofen zusammenfällt.
  • 150 g Haselnüsse und 150 g Schokoraspel dem Teig hinzufügen.
  • Alles in eine gefettete Springform (20 cm oder 24 cm geben) und bei 175 Grad Umluft für 30 Minuten backen. Stäbchenprobe während des Backens machen. Wenn kein Teig am Stäbchen hängenbleibt, ist der Kuchen fertig.
  • Aus dem Ofen nehmen und in der Form gut abkühlen lassen.
  • Himbeeren waschen und auf den Kuchen dekorativ setzen. Achtet darauf, dass ihr die dicksten Himbeeren in der Mitte platziert und nach außen hin kleiner werdet.
  • Tortenguss mit etwas Fruchtsaft anrühren und auf den Himbeeren gründlich verteilen.
  • Für 30 Minuten zum Kaltwerden in den Kühlschrank stellen und danach mit etwas Schlagsahne, Double Cream oder ohne alles genießen.

 

Tipp: Falls es keine frischen Himbeeren mehr gibt, könnt ihr einen Sack gefrorene Himbeeren verwenden. Die am besten gefroren und wild auf dem Kuchen verteilen. Danach wie gewohnt den Guss verteilen und bis zum Servieren bei Zimmertemperatur auftauen lassen. Hört sich irre an, klappt aber gut. 

 

Zubereitungszeit

1 Stunde

 

Himbeerkuchen mit Rezept

Himbeerkuchen

 

Ein guter Himbeerkuchen sollte wirklich auf keiner persönlichen Lieblings-Kuchenliste fehlen. Mit diesem Himbeerkuchen macht ihr in jedem Fall nichts falsch und begeistert eure Gäste! Probiert ihn einmal aus. Ihr werdet überrascht sein.

xxx – Eure Simone


1 thought on “Glutenfreier Raspberry Chocolate Cake”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.