ein Travel und Foodblog rund um Großbritannien

Gastbeitrag: Klassischer Christmas Cake – Rezept mit deutschen Zutaten

Gastbeitrag: Klassischer Christmas Cake – Rezept mit deutschen Zutaten

Hallo Ihr Lieben, heute habe ich Euch einen Gastbeitrag von Denise mitgebracht. Sie hat für mich einen englischen Weihnachtskuchen gebacken und mir Rezept und Bilder zur Verfügung gestellt. Spätestens jetzt bin ich im siebten Weihnachtshimmel. Ihr auch?

Mehr tolle Rezepte von Denise gibt es übrigens auf ihrem Blog „La torta di Denise„. Schaut doch bei ihr vorbei. Sie freut sich über Besuch! Aber nun lassen wir Denise ihren Kuchen vorstellen, oder? Los geht’s!


In ein paar Wochen ist Weihnachten. Für mich, als Fan von Großbritannien, die perfekte Gelegenheit endlich einen Christmas Cake zu backen. Lange habe ich nach einem Rezept gesucht, welches sich auch bei uns in Deutschland umsetzen lässt. Das ist gar nicht so einfach. Ich halte mich gerne an die Originale. Manche Zutaten bei uns zu bekommen, ist oft ganz schön schwierig. Dennoch habe ich mich an ein typisch englisches Rezept gewagt.

Englischer Christmas Cake: So geht es!

Vorab: Wenn du deinen Christmas Cake zu Weihnachten anschneiden möchtest, backe den Kuchen etwa eine Woche vor dem Anschnitt. Vorbereitung: Heize deinen Backofen auf 140°C vor.

Zutaten für einen Christmas Cake von 20 cm Durchmesser

 

Früchtekuchen

 

  • 450g Cranberries, getrocknet
  • 175g Sultaninen
  • 175g Rosinen
  • 50g Belegkirschen
  • 25g Orangeat
  • 25g Zitronat
  • 100 ml Brandy (oder einen anderen Weinbrand)

Zutaten für den Kuchenteig

 

Englischer Weihnachtskuchen - Rezept

 

  • 225g Mehl
  • ½ TL Salz
  • ¼ TL Muskatnuss
  • ½ TL Mixed Spice (Das Rezept hierzu findest du hier.)
  • 225g brauner Zucker
  • 4 Eier
  • 1 EL Zuckerrübensirup (schwarze Melasse)
  • 225g weiche Butter
  • 50g gehackte Mandeln
  • 1 TL Zitronenschale
  • 1 TL Orangenschale

 

Weihnachtskuchen aus England mit Rezept

 

Zubereitung Christmas Cake

  • Gebe alle getrockneten/ glasierten Früchte in eine Schüssel. Mische sie gut durch. Schütte den Weinbrand hinein und vermische die Früchte noch einmal. Decke die Schüssel mit Frischhaltefolie ab und lasse alles für 12 Stunden gut durchziehen.
  • Zubereitung des Kuchenteiges:
  • Schlage die Butter und den Zucker schaumig. Gebe den Zuckerrübensirup hinzu. Nun kommen die Eier zu dem Butter-Zucker-Gemisch. Gebe die Zitronen-und Orangenschalen hinein.
  • Siebe das Mehl in einer separaten Schüssel. Gebe Salz, Muskatnuss, das Mixed Spice und die gehackten Mandeln dazu.
  • Das Mehlgemisch hebst du nun löffelweise unter deinen Teig.
  • Zum Schluss hebe deine Früchte unter.

 

Weihnachtskuchen englisch

 

  • Gib Deinen Teig in die Form und backe Deinen Kuchen für ca. 3,5 Stunden (!). Wenn der Kuchen leicht bräunlich wird, schalte deinen Backofen auf ca. 120°C herunter.
  • Stäbchenprobe vor dem Herausnehmen nicht vergessen!
  • Lasse nun deinen Kuchen, bei Raumtemperatur auskühlen.
  • Jetzt wird gefüttert
  • Steche mit einem Schaschlikspieß ein paar Mal in deine Kuchenoberfläche.
  • Nun „füttere“ deinen Christmas Cake zwei Mal täglich mit jeweils einem Esslöffel Weinbrand. Dies wiederholst du bis zum Anschnitt deines Kuchens.
  • In der traditionellen Variante wird die Kuchendecke gerade geschnitten. Streiche den Christmas Cake mit Aprikosenmarmelade ein. Decke deinen Kuchen mit Marzipan ein und lege anschließend eine Decke mit Fondant darüber.

Ich habe die marzipanfreie Version gewählt und ihn statt dessen mit einer italienischen Buttercreme eingestrichen. Das Rezept findest du auf meiner Homepage.

Alles Liebe Denise



1 thought on “Gastbeitrag: Klassischer Christmas Cake – Rezept mit deutschen Zutaten”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.