Rezept für vegane Brownies

Rezept für vegane Brownies

Seid Ihr auch solche Schokoladenfans wie ich? Dann werdet ihr dieses Rezept lieben. Es handelt sich um den Klassiker Brownies, den die Briten gerne zum Dessert vernaschen – heute einmal in veganer Version.


Brownies sind ja wahre Allesskönner und in eigentlich jedem Land beliebt. Der Brownie ist ja eigentlich ein Klassiker der amerikanischen Küche, aber auch in Großbritannien ist er beliebt wie kaum ein anderes Gebäck. Und so wundert es kaum jemanden, dass Brownies auf vielen Speisekarten in Pubs und Restaurants auftauchen – und zwar mit einer Kugel Eis gerne als Dessert. Denn tatsächlich essen die Briten Kuchen weniger zum Nachmittagskaffee, sondern als typische Nachspeise. Wundert euch also nicht, wenn ihr zum Essen in einem englischen Pub sitzt und vergeblich nach den Desserts, Puddings und Cremes sucht, die wir Deutschen gerne als süßen Abschluss essen.

 

Vegane Brownies mit Olivenöl

Nun bin ich von den klassischen Brownies so abgewichen, dass ich eine vegane Version gebacken habe. Ich wollte es schon länger mal ausprobieren, obwohl ich ja weniger der Veganer bin. Aber immer mehr meiner Leserinnen und Leser versuchen sich an veganen Rezepten. Für das Rezept habe ich also Olivenöl statt Butter verwendet. Und Eier tauchen ebenfalls keine auf. Herausgekommen sind Brownies, die tatsächlich besonders fluffig sind. Insofern sollte man sie, so gut es geht, gut abkühlen lassen, sonst zerfallen sie schnell. Ich finde übrigens: Geschmacklich stehen sie den klassischen Brownies kaum nach.

 

vegane-Brownies

 

Rezept für vegane Brownies

Juni 14, 2019
: 8
: mittel

Ein Klassiker in veganer Ausführung! Ihr benötigt dazu eine quadratische Form im 20 cm x 20 cm Maß.

Von:

Zutaten
  • Prise Salz
  • 50 g Kakaopulver
  • 175 g Mehl
  • ½ Tütchen Backpulver
  • 175 weißer Zucker
  • 130 ml Olivenöl
  • 150 ml lauwarmer Kaffee
  • 1 Teelöffel Weißweinessig
  • 100 g Schokodrops oder gehackte dunkle Schokolade
  • 50 g Haselnussscheiben, Walnüsse oder Krokant
Schritte
  • Schritt 1 Ofen auf 180 Grad Celsius vorbereiten
  • Schritt 2 Schokolade raspeln
  • Schritt 3 Kakaopulver, Mehl und Backpulver in eine Schüssel sieben und zusammen mit der Prise Salz und dem Zucker verrühren
  • Schritt 4 Kaffee zubereiten und mit dem Olivenöl in einer weiteren Schüssel solange mischen, bis alles gut miteinander vermengt ist
  • Schritt 5 Flüssige Mischung zur trockenen Masse hinzugeben und mit einer Küchenmaschine oder einem Mixer gut miteinander verrühren
  • Schritt 6 Schokoraspel mit hineingeben – einige für später zurückhalten
  • Schritt 7 Füllung in eine gefettete quadratische Form geben und achtgeben, dass sich der Teig auch in die Ecken gut verteilt hat
  • Schritt 8 Haselnussscheiben und restliche Schokoraspel über den Teig streuen und das Ganze auf mittlerer Schiene in den Ofen geben
  • Schritt 9 20-30 Minuten backen lassen. Die Brownies sollten am besten nicht zu trocken und von innen noch schön saftig sein
  • Schritt 10   Komplett abkühlen lassen, aus der Form nehmen und in Stücke schneiden
  • Schritt 11   Mit Puderzucker bestreuen oder mit einer Kugel Eis, Sahne oder einigen Erdbeeren genießen

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.