Tomatensuppe mit Cheddar-Scones

Tomatensuppe mit Cheddar-Scones

(Werbung) Du bist auf der Suche nach einem leckeren Rezept, das dich einfach und unkompliziert durch die Woche begleitet? Diese Tomatensuppe und Cheddar Scones kannst du nicht nur in kürzester Zeit vorbereiten. Sie sind auch tolle Begleiter für den Alltag und reichen für ein paar Tage.


Spätestens seit dieser Woche hat der Alltag uns wieder. Denn in Hessen hat die Schule wieder begonnen. Und auch, wenn meine beiden Jungs mittlerweile im jugendlichen Alter sind, brauchen doch alle etwas zu essen, wenn sie mit leerem Bauch aus der Schule kommen. Aber wie das immer ist: Es ist eher selten, dass wir alle drei zur gleichen Zeit zu Hause sind. Also suche ich eigentlich regelmäßig nach Rezepten, die ich gut vorkochen und sich jeder nach Belieben aufwärmen kann.

 

Tomatensuppe – lecker und schnell vorbereitet

Da sich diese Woche der Sommer fürs Erste verabschiedet hat, werden Suppen wieder zu meinen Favoriten. Denn Suppen aus frischen Zutaten sind in Windeseile zubereitet, wärmen von innen und haben jede Menge Nährstoffe. Das wissen übrigens auch die Briten, bei denen Suppen fast noch beliebter sind als bei uns in Deutschland. In Restaurants findet man fast immer eine „Soup of the day“ (Tagessuppe) auf dem Menü. Darunter findet sich oft eine Carrot & Corinander Soup (Suppe mit Möhren und Koriander) oder eine Tomato Soup (Tomatensuppe).

Wie ihr von mir wisst, bin ich kein Fan davon, lange in der Küche zu verbringen. Dazu habe ich einfach zu viele andere To-Dos auf dem Tableau. Deswegen müssen meine Rezepte einfach und alltagstauglich sein, mal von einigen Ausnahmen angesehen. Alle Rezepte, die meine Familie gerne isst, sind eigentlich an Einfachheit kaum zu überbieten. So wie diese heutige Tomatensuppe mit Cheddar Scones, für die ich insgesamt nur eine Stunde gebraucht habe.

 

Nachhaltigkeit muss man üben

Während unseres Familienurlaubs haben wir mit unseren Jungs übrigens lange über Nachhaltigkeit gesprochen und wie wir es schaffen können, selbst mehr zum Klimaschutz beizutragen. Die Berichte konnten wir diesen Sommer ja alle verfolgen. Ich muss gestehen: Mir fällt es sowohl beim Einkaufen als auch beim Kochen nach wie vor schwer, ohne Plastik einzukaufen, selbst Obst und Gemüse anzubauen und keine Lebensmittel wegzuwerfen. Zum Glück hatte ich in diesem Jahr erstmals Tomaten im Garten angebaut, die ich in der Suppe verwerten konnte. Und auch die Croutons habe ich in dem Fall selbst gemacht. Ich hatte noch altes Baguette übrig. Das habe ich in kleine Stücke geschnitten und in der Pfanne mit Olivenöl angebraten. Schmeckt viel besser!

 

Einfache Gerichte mit frischen Zutaten sind nicht nur ehrlich zur Umwelt, sondern auch lecker und machen optisch echt etwas her! Foto: Tea & Scones

 

Cheddar Scones – die herzhafte Variante des Klassikers

Ich habe auf meinem Blog ja nun einige Scones-Rezepte vorgestellt. Allesamt als süße Varianten zum Afternoon Tea. Allerdings sind in England auch die herzhaften Scones beliebt und werden zum Beispiel in den Tea Rooms des National Trust häufig angeboten. Laut meiner englischen Schwiegermutter gibt es kaum etwas Köstlicheres als herzhafte Scones mit Käse. Also haben sich statt eines Kastenbrotes einmal Cheddar Scones zu dieser Tomatensuppe gesellt. Das geschmackliche Ergebnis war super.

 

Scones mit Cheddar. Foto: Tea & Scones

 

Tomatensuppe – Geschmack pur

Letzte Woche flatterte mir übrigens der neue Katalog von „THE BRITISH SHOP“ ins Haus und wie ihr sicher schon wisst, schaue ich dort immer als erstes, was es Neues im Küchenbereich gibt. Der Versandhandel hat dort derzeit einen wunderschönen Suppenbecher – ein sogenannter Soup Mug – im Portfolio. Dort passt nicht nur genau eine Portion Suppe hinein, sondern die Tasse selbst ist wunderschön als Tomaten- und Basilikumtasse gestaltet. Handlich mit einem Griff ausgestattet, wie es sich für eine richtige Mug eben gehört, ist die Tasse für Menschen wie mich ideal, die sich gerne mal die Finger am heißen Geschirr verbrennen. Aber weil die Tasse durch ihre dicke Keramik die Wärme in der Tasse behält, ist die Mug der perfekte Begleiter für heiße Gerichte. Letzte Woche wurde mir die Tasse dann zusammen mit einigen anderen Küchengadgets geliefert – übrigens allesamt in Rot, was ich ja so liebe. Aber jetzt habe ich lange genug geredet und wir starten mit den Rezepten. Los geht es!