So gestaltest du zu Hause ein Cottage-Garten-Beet

So gestaltest du zu Hause ein Cottage-Garten-Beet

(Werbung) Hope, Lilac Beauty und Lipstick Gold: Britische Cottage-Garten-Blumen klingen nicht nur wild-romantisch – sie sind es auch! Bunt und üppig sind die typisch englischen Blumenbeete und ziehen mit ihren Farben und Düften nicht nur Bienen, sondern auch uns in ihren Bann. Ich erzähle euch heute über die Grundlagen für ein englisches Beet. Und habe die passenden Pflanzen und Gartengeräte aus dem Online-Handel dazu.

 

So wie ihr vielleicht versuche ich mich im Moment mit der aktuellen Situation rund um das Corona-Virus anzufreunden. Und auch, wenn ich Freiberuflerin mit einem eigenen Büro im Home Office bin und sich für mich gar nicht so viel im Alltag ändert, merke ich, wie ich manchmal ausbrechen möchte aus diesen düsteren Gedanken und scheinbar stündlich hereinkommenden Breaking News rund um neue Statistiken. Und so versucht jeder nun, das Beste aus der Situation zu machen. Ich selbst bin ein großer Garten-Fan und möchte euch mitnehmen in einen kleinen Ratgeber, der euch zeigt, wie man sich zu Hause ein Gartenbeet im englischen Cottage-Garten-Stil anlegt. So, wie ihr vielleicht auch den nächsten England-Urlaub geplant hattet, wollte auch ich im April nach London. Und im Juni hatte ich eine Gartenreise nach Kent geplant und mich auf die Pracht der englischen Gartenanlagen gefreut. Das müssen wir nun alles verschieben. Aber wir sollten nicht den Kopf in den Sand stecken, sondern uns ein wenig englisches Flair nun nach Hause holen.

Dabei ist es nicht entscheidend, ob du einen riesigen Garten hast oder nur wenige Quadratmeter: Ein englisches Blumenbeet findet überall Platz! Und egal, ob du nun einen grünen Daumen hast oder schöne Blumen einfach nur gern anschaust – ein Blumenbeet im Cottage-Style bekommt jeder hin, zur Not auch im Kübel. Statt in den Gartenhandel zu fahren, bestellt man nun eben online. Und so bin ich für die Angebote, die mir der britische Versandhandel THE BRITISH SHOP zum Ausprobieren zur Verfügung gestellt hat, wirklich dankbar. Im Online-Shop erhältst du im Moment jede Menge englische Pflanzensorten, die perfekt in den britischen Cottage-Garten passen.

Aber lasst uns nun einsteigen in die Tipps für das ultimative englische Gartenbeet. Einzige Voraussetzung: Ihr habt ein kleines Fleckchen Erde, das zum Pflanzen bereitsteht. Die Balkonisten verwenden Kübel.

 

Das Foto zeigt die Gartenanlage Sissinghurst in Kent, die Formales mit wilden Cottage-Gärten mischt. Einzigartig in England. Foto: T&S

 

1. Üppiger Wuchs statt klare Linien

Jedes Gartenbeet braucht einen Plan? Nicht unbedingt. Das Beet im Cottage-Garten darf in alle Richtungen wachsen und die Blumen wachsen dicht an dicht. Statt typisch deutscher Ordnung herrscht hier natürlicher Wildwuchs. Erst, wenn alles ein bisschen unordentlich aussieht, hat die englische Cottage-Romantik Einzug gehalten. Ein positiver Nebeneffekt: Es ist einfach zu pflegen. Denn, was so wild-romantisch aussieht, sollte auch nicht ständig zurückgeschnitten werden. Die Schönheit der Natur darf sich entfalten und muss nur ab und zu von Unkraut befreit und gegossen werden. That’s it! Und was die Beetkante angeht: Entweder du stichst sie mit dem Spaten ab – das nennt man englische Rasenkante – oder du suchst dir nostalgische Beeteinfassungen aus Gusseisen oder Weidenzaun. Beides sieht toll aus.

Mein Tipp: Probiere einfach Pflanzensorten aus, die dir gefallen. Je dichter ein Blumenbeet wächst, umso weniger Unkraut kann sich am Boden breit machen. Für mich, die total faul ist, ist das perfekt.

 

2. Hoch hinaus statt flach am Boden

Niedrig gewachsen und gleichmäßig geschnitten darf im Cottage-Garten nur der grüne Rasen sein. Für das Beet gilt die Regel: Je höher desto besser! Englische Gärtner empfehlen uns daher hochwachsende und prächtig blühende Blumen, wie zum Beispiel Lupinien, Löwenmäulchen und Duftwicken. Bestens geeignet sind auch Rittersporn, Stockrosen und Strauchrosen. Breitere Blütendolden und mehr Grünanteile haben die Schafgarbensorten Coronation Gold, Lilac Beauty und Hope. Sie wachsen etwas niedriger und füllen die Lücken im Blumenbeet schmückend aus. Auch Rosen in allen Formen und Farben dürfen natürlich nicht fehlen!

 

I’m in love mit diesen wunderschönen Arbeitshandschuhen von Burgon & Ball, die im Online-Handel von THE BRITISH SHOP erhältlich sind. Die Gartenhandschuhe sind weich auf der Haut, aber schützen toll vor den fiesen Rosendornen. Für mich braucht es nur einen Hautritzer und sofort zeigen sich allergische Reaktionen. Das passiert mit diesen Handschuhen nicht.

Die Vorliebe zu hochwachsenden Blumen ist auch ein Vorteil bei Platzmangel und macht das Cottage-Flair sogar auf dem Balkon möglich. Dazu könnt ihr zum Beispiel einen Stein- oder Holztrog bepflanzen. Wichtig ist dabei, dass die Blumen große Blüten haben und über die Kanten der Pflanzgefäße wachsen. Um den üppigen Wuchs optisch zu ergänzen, könnt ihr noch zusätzlich Hängeampeln anbringen oder Kletterpflanzen an Wandrabatten hochwachsen lassen. Denn beim Cottage-Look dürfen Blumen rundum blühen!

 

3. Wilder Mix statt strikte Trennung

Du willst neben Blumen auch ein paar Möhren und Erdbeeren anpflanzen? Dann ist das Cottage-Beet genau das Richtige für dich. Im englischen Blumenbeet gibt es nämlich keine Trennung zwischen hübsch und nützlich – hier darf (fast) alles wachsen! Da passen Rosen, Astern und Klematis neben Fenchel, Rote Beete und Dill oder Pfingstrosen, ebenso wie Phlox und Anemonen zwischen Salat und Kräutern oder Kartoffeln. Pflanzt ein, was das Herz begehrt. Viel Spaß und guten Appetit!

 

Egal, ob Staudenbeete mit Lupinen, Wicken, Rosen oder Schafgarbe: Wichtig bei einem englischen Cottage-Garten-Beet ist immer die Höhe: Achtet darauf, dass die Stauden 80 Zentimeter und mehr in die Höhe wachsen. Fließende Verbindungen sind dazu wichtig. Die Fotos zeigen Blumenmomente in der Gartenanlage Great Dixter in Rye. Foto: T&S.

 

Diese Pflanzen bekommt ihr aktuell im Online-Handel von THE BRITISH SHOP

Jetzt, wo die Gartensaison startet, findet ihr im Online-Handel von THE BRITISH SHOP einige Pflanzen für euer Cottage-Garten-Beet. Darunter sind seltene Pflanzenarten, die es nur in begrenzter Stückzahl gibt. Und darunter sind einige meiner Lieblinge. Dafür braucht man nicht vor die Türe, meidet soziale Kontakte und freut sich trotzdem über blumige Post.

Schafgarbe: Sie kennt jeder, denn sie wachsen nicht nur gerne in romantischen Beeten zwischen Stockrosen und anderen Stauden, sondern auch auf Feldern und Wiesen. Sie sind robust und unempfindlich und lieben die Sonne. In einem Paket gibt es die sechs verschiedenen Staudenpflanzen von Weiß über Orange wie in Sissinghurst bis hin zu Lila. Zeige mir die Pflanzen!

Lupinen: Mit ihren kerzenförmigen Blüten sind sie wunderschön romantisch und passen in jeden Cottage Garten. Ausgepflanzt werden sie als Samen ab Mitte März , sie blühen zwischen Mai und September und können bis zu einen Meter hoch werden. Bei THE BIRITISH SHOP kauft ihr 5 verschiedene Samen im Paket. Zeige mir die Pflanzen.

Englische Duftwicken aus viktorianischer Zeit: Der Schotte Henry Eckford soll die Pflanzen mit stabilem Wuchs und größeren Blüten im 19. Jahrhundert erfunden haben. Bis heute sind in England viele Duftwicken zu sehen, die monatelang blühen können und bezaubernd riechen. Bei THE BRITISH SHOP kauft ihr fünf Raritäten aus viktorianischer Zeit. Zeige mir die Pflanzen.

Löwenmäulchen: Mein Vater ist schon immer ein großer Fan der Löwenmäulchen. Aber seitdem wir ihm von der letzten Gartenreise in Kent Löwenmäulchen aus der Anlage Great Dixter mitbrachten, ist er noch mehr überzeugt von der Qualität der englischen Pflanzensorten – die in seinem Garten gut über einen Meter groß geworden sind. Ein Cottage Garten ohne Löwenmäulchen? Unvorstellbar. Wenn ihr die Samen jetzt bestellt, könnt ihr sie zwischen April und Mai ins Freiland säen. Sie blühen zwischen Juni und September. Mein Favorit: Black Prince. Zeige mir die Pflanzen.

 

Die Schafgarbe, die Ihr bei THE BRITISH SHOP bestellt, kommt in sechs verschiedenen Sorten als Staudenware und ist sehr sorgfältig verpackt. Ich habe sie zum Teil ins Beet gepflanzt und zwei davon in einen großen Kübel.

 

4. Natürliche Grenzen statt Kunststoffzaun

Du hast freie Sicht auf dein neues Cottage-Blumenbeet, aber dahinter geht gleich der Kompost los? Kein Problem! Statt künstlichem Sichtschutz empfehlen wir Abtrennungen aus natürlichen Materialien und Formen. Du könntest zum Beispiel Holzrabatte aufstellen und Kletterrosen einpflanzen. Das umrahmt dein Beet auf natürliche Weise und bietet einen optischen Schutz vor dem unerwünschten Blick auf den Kompost. Wenn ausreichend Platz ist, kannst du einen Erdhügel aufschütten und mit Gras oder Wildblumen bepflanzen. Besonders schön und passend zu deinem romantischen Beet ist auch ein selbst gebastelter Zaun. So ist zum Beispiel ein Staketenzaun aus Kastanienholz nicht nur leicht und kostengünstig herzustellen, sondern wirkt auch natürlich und charmant neben der wildwachsenden Blumenpracht.

 

Formale Hecke schneiden
Egal, ob eine Hecke aus Kirschlorbeer, Buche oder Liguster: Einige formal geschnittene Hecken oder Sträucher passen perfekt zum englischen Garten und sind eine schöne Ergänzung zum Cottage-Garten-Beet. Dazu benötigt ihr eine gute Heckenschere, wie zum Beispiel die von Burgon & Ball, die besonders scharf ist, aber noch dazu besonders leicht. Erhältlich über THE BRITISH SHOP.

 

5. Vintage statt Plastik

Nach getaner Gartenarbeit willst du dein Cottage-Beet entspannt genießen und brauchst ein paar Stühle oder Gartenliegen? Mach dabei einen Bogen um Plastik und Kunststoff! Diesen Stilbruch würde dir dein romantisches Beet nie verzeihen. Nach englischem Vorbild hältst du dich an Liegen aus Holz oder stellst gusseiserne Tische und Stühle auf. Eine Vogeltränke aus Stein, bepflanzte Tontöpfe und eine Zinkwanne für Gartenutensilien runden die Cottage-Idylle perfekt ab. Immer dran denken: Unperfektes passt perfekt zum englischen Cottage Garten!

 

 

Egal, ob kleiner Balkon oder großer Garten: Viele Häuser und Wohnungen haben das eine oder andere Fleckchen, das man sich draußen als Rückzugsort gestalten kann. Jetzt wäre die passende Zeit, um innezuhalten und sich einen Raum nur für sich zu schaffen. Ich habe jedenfalls angepflanzt und zeige euch meine Ergebnisse in den kommenden Wochen auf Instagram. Seid ihr dabei?

Bleibt gesund und – ich will eure Beete sehen!

 

Shop the Look

Löwenmäulchen (‚Snapdragons‘)
Original englische Duftwicken aus viktorianischer Zeit
Lupinen (5 Samensorten)
Staudensortiment Schafgarben (6 Pflanzen)
Becher ‚Lady Gardener‘
Große Formschnittschere ‚Topiary Hedge Shear‘
Gartenhandschuhe für Damen mit Blättermuster

 

Duftwicken in Batemans House
Immer schön in die Höhe. Pflanzen, die gerne ranken, kann man ohne großen Aufwand an Weiden oder einem Rankgerüst wachsen lassen. Foto: T&S.

 

Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit THE BRITISH SHOP entstanden. Ich danke herzlich für die Zusammenarbeit.

 

Du hast Lust auf mehr Gartentipps? Dann schaue doch mal rein in unseren Beitrag „Diese Pflanzen gehören in jeden Cottage Garten“.

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.