Eton Mess

Eton Mess

Baiser, Sahne und Erdbeeren sind die Basis für das englische Dessert Eton Mess. Die Nachspeise wird traditionell am 4. Juni am Eton College beim Cricketspiel gegen die Harrow School serviert. Mess bedeutet übrigens Chaos. Wer sich das Dessert genauer anschaut, weiß wieso.

Eton Mess ist einer meiner Lieblingsdesserts der britischen Küche. Ich kann mich noch sehr genau daran erinnern, wie meine Schwiegermutter es zum ersten Mal bei einer Familienfeier servierte. Ich war hin und weg und habe seitdem viele Varianten ausprobiert. Traditionell bereitet man den Baiser selbst zu, was ein wenig Zeit in Anspruch nimmt. Wer das umgehen möchte, kann auf fertigen Baiser von der Bäckerei zurückgreifen.

Zutaten

  • 3 Eiweiß
  • 150 g feiner Zucker
  • 500 g Erdbeeren
  • 500 ml Sahne
  • 2 EL Puderzucker


Zubereitung

  • Eiweiß steifschlagen
  • Zucker löffelweise unter den Eischnee geben und weiterrühren, bis eine feste Masse entsteht
  • Mit zwei Löffeln kleine Häufchen auf ein Backblech setzen.
  • Bei 140 Grad im vorgeheizten Ofen für 1,5 Stunden backen oder trocknen lassen
  • Herausnehmen und komplett abkühlen lassen.
  • Erdbeeren waschen und in grobe Stücke schneiden. 1/3 der Erdbeeren zu einer Soße pürieren.
  • Schlagsahne zu einer steifen Masse schlagen. Baiser zerbröseln und mit Erdbeeren unter die Masse heben. Zum Schluss Erdbeersoße vorsichtig hinzugeben und in Spiralen leicht unterheben.
  • In einer großen Schüssel anrichten oder auf kleine Gläser verteilen.




1 thought on “Eton Mess”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.